20200221u194851_010_kl.jpg


Viele Kinder kamen am Samstag in die Halle, um am zweiten Kooperationstraining teilzunehmen. Die pünktlichsten Kinder wünschten sich Zoombie-Ball als Aufwärmspiel. Dementsprechend wurde der Bewegungsdrang mit musikalischer Begleitung gestillt. Nach einer Trinkpause ging es direkt mit einer Übung los. Die Kinder teilten sich auf vier Platten auf. Auf der anderen Seite stand immer ein Elternteil oder Trainer und spielte den Kindern nacheinander Bälle zu.

Vorbereitung für die nächste Übung

Die schwierige Aufgabe der Kinder bestand dann darin, den zugespielten Ball mit einem Becher oder Hütchen einzufangen. War dies erfolgreich, so konnten sie schnell nach hinten rennen und den Ball in eine Schüssel legen. Danach wurde sich wieder hinten angestellt. Ziel ist es, möglichst viele Bälle in der Gruppe in die Schüssel zu befördern. Trainer Alexander erklärte den Kindern zwischen den Durchläufen, wie das am besten funktioniert. Dafür muss der Ball und dessen Flugbahn genaustens beobachtet werden um dann richtig geneigt der Flugbahn mit dem Becher zu folgen und den Ball sicher zu fangen. Neben der Beobachtungsgabe trainiert die Übung so auch die Koordination vom Schlagarm zum Ball.
Beim Hütchenspiel muss der Ball und dessen Flugbahn genau eingeschätzt werden

Anschließend wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe ging mit Trainer Alexander in den Nachbarhallenteil und übte sich am Tippen. Dabei wurden ganz unterschiedliche Anforderungen gestellt, sodass jede Schwierigkeitsstufe bedient werden konnte. Neben traditionellem Balancieren und Tippen auf Rück- und Vorhand, konnte man so beispielsweise mit einem Partner zusammen tippen und die beiden Spieler wechselten sich gegenseitig ab. So mussten die Kinder auch auf die durch den Mitspieler gespielten Bälle reagieren.

Gleichzeitig durfte die andere Gruppe schon richtig an die Tischtennisplatten. Zuerst erklärte Trainer Valentin die Position am Tisch, die sogenannte Grundstellung. Dabei steht man etwas breitbeinig und so tief, dass die Nasenspitze auf der Höhe des Netzes ist. Das rechte Bein ist etwas weiter hinten als das linke Bein. Mit dieser Haltung kann man dann schon den ersten Schlag ausführen: die Vorhand. Die Vorhand ist die Seite des Schlägers, wo der Daumen ist. Ziel der Übung war es, dass beide Seiten miteinander Vorhand spielen und so beide ein erstes Gefühl für den Ball entwickeln. Nachdem die Übung mithilfe eines der Kinder vorgeführt wurde, durften die Kinder dann auch alle selbst starten. Unterstützt wurden sie dabei von den Eltern, die super Zuspielpartner sind. Auch Jungtrainer-Anwärter Philip konnte den Kindern präzise auf eine Stelle zuspielen, damit sie es am Anfang etwas einfacher haben. Währendessen wurden die Kinder von den Trainern beobachtet und gegebenenfalls unterstützend korrigiert.

Nach einer Weile wechselten die beiden Gruppen, sodass alle das gesamte Trainingsangebot nutzen konnten.

Zum Abschluss stand ein kleines Highlight an, weil die 1. Jugendmannschaft parallel ein Verbandsspiel hatte. Still schauten die Kinder begeistert den schon erfahreneren Spielern zu und unterstützen sie durch Applaus. Im Abschlusskreis wurde das Training rekapituliert und der 1. Oktober als nächster Trainingstermin festgestellt. Wir freuen uns auf euch.

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Dez
9

Fr., 9.12.2022 18:30 - 21:30

Dez
10

Sa., 10.12.2022 10:00 - 11:30

Dez
10

Sa., 10.12.2022 11:30 - 15:30

Dez
17

Sa., 17.12.2022 10:00 - 11:30

Jan
7

Sa., 7.1.2023 10:00 - 11:30

Jan
10

Di., 10.1.2023 20:00 - 23:00

Jan
12

Do., 12.1.2023 18:00 - 21:00

Jan
13

Fr., 13.1.2023 19:47 - 22:47

Jan
13

Fr., 13.1.2023 20:30 - 23:30

Jan
14

Sa., 14.1.2023 17:00 - 20:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild