20120908u142258_059_420x210.jpg

Zum Ausklang der Herbstferien durften die 11 Kinder nach dem Aufwärmspiel ein Turnier spielen. Dazu lernten sie die sportlich wertvollen Rituale und Verhaltensweisen bei einem Wettkampf kennen.

Arno und Finn zeigen den Ablauf eines Satzes in einem Turnier
Finn und Arno erklärten zuvor an der Tischtennisplatte, welche Vorgänge bei einem Turnier ablaufen, wie das Zählen der Punkte funktioniert und wann ein Satz und das ganze Spiel zu Ende ist.

Heute musste das Training leider größtenteils ohne den Kinder-Trainer Arno stattfinden. Wie immer durfte sich das zuerst gekommene Kind – Dennis – das Aufwärmspiel aussuchen, wobei seine Wahl auf Gefängnisball fiel. Das ist eine Art Völkerball, bei dem die "Befreiung" durch die eigenen Mitspieler erfolgt, indem sie durch die hoch gehaltenen Reifen werfen.
Gefängnisball zum Aufwärmen

An 11 Tischen wurde dieses Mal trainiert
Mit ungebrochener Gewohnheit der hohen Anzahl trainingseifriger Kinder begann das Training wieder mit einem Aufwärmspiel. Auch hierbei ist eine mehrfache Wiederholung auffällig. Denn schon wieder war Dennis der Pünktlichste und wünschte sich das „Valentin-1-2-3-Spiel“. Jungtrainer Alexander erhöhte die Komplexität der Grund-Kommandos „1-2-3“, indem er Kommandos wie „23“ oder „13“ einbaute. Denn jede Ziffer beinhaltet eine bestimmte Aufgabe für die Kinder, die blitzschnell reagierten und sich dabei begeisternd bewegten.

Bei mehrfach wiederholter Rekordteilnehmer-Anzahl von über 20 Kinder stellt sich hiermit wohl eine Gewohnheit ein. Der Trainingspünktlichste darf das Aufwärmspiel bestimmen, so wünschte sich Dennis heute Zombi-Ball. Anschließend suchten sich die Kinder ihre Spielpartner und spielten sich an den Tischen ein. Danach bestand ihre erste Aufgabe, den Tischtennisball so über das Netz zu spielen, dass er auf der Mittellinie der gegnerischen Seite aufspringt.
Arno führt mit einem Kind das Spiel auf die Mittellinie vor

Auch die große Halle war voll
Selbst der große Hallenteil war hinsichtlich Platzbedarf für die zahlreichen Kinder grenzwertig. Los ging es mit Völkerball zum Aufwärmen. Anschließend führten alle Kinder und Jungtrainer gemeinsam die zwei grundsätzlichen Schlagarten abseits der Tischtennisplatten aus:

Die Trainerschaft war gefordert, mit der großen Anzahl von 20 Kindern im "kleinen" Gymnastikraum ein spannendes Training durchzuführen, da die Sporthalle durch das Saisoneröffnungsturnier der Volleyballer belegt war.

Valentin erklärt das Aufwärmspiel
Mit dem Aufwärmspiel "Valentin-1-2-3" hatten die Kinder an der Tischtennisplatte alle Hände voll zu tun, obwohl sie keinen Tischtennisschläger in der Hand hatten.

Grundstellung und Schlägerhaltung sind einer der ersten Trainingspunkte
Das neue Schuljahr hat begonnen. Und damit kamen auch wieder neue interessierte Kinder in die Kooperation "Schule-Verein", um den Reiz des Tischtennissports kennenzulernen. Trainer Arno erklärte den Eltern, dass sich ihre Kinder im Rahmen des Sports hinsichtlich der Anforderungen im Tischtennis (Beobachtung, Koordination, Reaktion, ...) sowie des Wettkampfes (Schulturnier "Jugend trainiert für Olympia") und nicht zuletzt durch den Erwerb einer Urkunde zur "Tischreife" mit viel Freude großartig entwickeln werden. In diesem Zusammenhang überreichte er Elen ihre "Tischreife-Urkunde", da sie im letzten Saisonabschluss-Training nicht teilnehmen konnte.

Jungtrainer Maximilien und Tom erklären die Tischtennis-Grundlagen
Sieben Kinder zwischen 9 und 10 Jahren erschienen pünktlich um 10 Uhr, um bei der TTG Walldorf erste Erfahrungen in der Sportart an dem grünen Tisch zu machen. Nach einer kurzen Begrüßung übergab die erste Vorsitzende Heike Pelikan die Kinder in die fachkundigen Hände der Jungtrainer Tom und Maximilian, die von Maxim unterstützt wurden. Nach einem kurzen Aufwärmspiel ging es endlich an die Tische und die Kinder durften zeigen, wie gut sie den kleinen weißen Ball schon über das Netz bringen konnten. Die Trainer verbesserten die Grundlagen wie Schlägerhaltung, Stand, Schlagausführung und gaben weitere nützliche Tipps, vor allem zum Aufschlag.

16.9.2021: Neue Corona-Verordnung

Update 24.11.:Auch mit der neuen Alarmstufe II bleibt es für das Training und die Verbandsspiele bei 2G. Vom Verband kam eine kurze Mitteilung, dass (nach aktuellem Stand) die Verbandsspiele wie geplant fortgeführt werden.

Update 17.11.: Seit 17.11. gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. Für Training und Verbandsspiele bedeutet dies, dass nur noch Geimpfte und Genesene mit Nachweis in die Halle dürfen.

Update 5.11.: Bei Verbandsspielen reicht für getestete Spieler weiterhin der Schnelltest. Im Training ist jedoch (wie unten geschrieben) ein PCR-Test notwendig. Siehe CoronaVO Sport

Update 3.11.: Die Warnstufe 1 ist in Kraft, d.h. als getestet gilt man nur mit einem PCR-Test (s.u.).

Ab dem 16.9. gilt in Baden Württemberg eine neue Corona-Verordnung, die ein dreistufiges Warnsystem einführt und die Regelungen vom 16.8. ablöst. Für den Sport in Innenräumen gelten zunächst die 3G-Regeln, d.h. zum Training und auch zu Verbandsspielen dürfen nur Personen die Halle betreten, die nachweislich geimpft, genesen oder getestet sind. Das bedeutet auch für die Mannschaftsführer: ohne 3G darf nicht mitgespielt werden, d.h. die Person erscheint nicht auf dem Spielbericht.

Ansonsten müssen weiterhin die Kontaktdaten erfasst werden, das Hygiene-Konzept eingehalten werden sowie medizinische Masken auf dem Weg in und aus der Halle getragen werden.

"Veranstalterinnen oder Veranstalter sind zur Überprüfung der Corona-Tests und Nachweise verpflichtet. Eine Plausibilitätskontrolle, durch Vorlage des Impfpasses oder des QR Codes in der App, des 3G-Status ist ausreichend."

Schülerinnen und Schüler sind von der Testpflicht befreit, da sie in der Schule getestet werden.

Die Corona-Verordnung sieht zwei Verschärfungen vor:

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Nov
28

So., 28.11.2021 11:00 - 14:00

Nov
28

So., 28.11.2021 11:00 - 14:00

Nov
28

So., 28.11.2021 11:00 - 14:00

Dez
1

Mi., 1.12.2021 20:00 - 23:00

Dez
2

Do., 2.12.2021 18:30 - 21:30

Dez
2

Do., 2.12.2021 20:00 - 23:00

Dez
2

Do., 2.12.2021 20:15 - 23:15

Dez
3

Fr., 3.12.2021 17:45 - 20:45

Dez
3

Fr., 3.12.2021 19:47 - 22:47

Dez
3

Fr., 3.12.2021 20:00 - 23:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2021  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild