20130913u181022_019_420x210.jpg

Im Vergleich zum letzten Jahr sehen die Zahlen 7-2-3-5-1-1-5-1-2-1-2 wieder besser aus. Es handelt sich um die Tabellenplätze unserer Mannschaften zum Abschluss der Saison 2017/18. Man sieht, wir können uns über 4 Meisterschaften freuen. Dazu kommt noch ein Aufstieg der ersten Mannschaft.
Auch die B-Schüler sind Meister in ihrer Klasse

Mannschaft   Punkte Platz
Damen 1 Verbandsklasse Nord 11:21 7
Leider konnte die Damenmannschaft nicht an ihre guten Leistungen aus dem vorigen Saison anknüpfen und endete doch sehr glücklich auf dem Platz 7 und entging somit haarscharf der Relegation! Entscheidend war letztendlich das Rückrundenspiel gegenViernheim, was mit 8:4 gewonnen wurde, endlich einmal in stärkster Aufstellung.
Resümierend ist festzustellen, dass nur 1x in der Vorrunde, und 3x in der Rückrunde in Bestbesetzung angetreten wurde. Dort mußten sogar 2 Spiele wegen fehlender Spielerinnen kampflos abgegeben werden. Bedenkt man, dass es in jeder Runde 9 Spielansetzungen gab, liegen die Reserven klar auf der Hand.
Über die gesamte Saison konnte Eva mit 10 Einsätzen einen guten Sprung machen und endete positiv 16:11 mit 1347 TTR-Punkten. Gratulation! (Es gibt Spielertypen,die kommen tatsächlich ohne Training zum Erfolg!)
Anna war (auch aufgrund von nur 7 von 18 Einsätzen) ausgeglichen mit 8:8 und 1317 Punkten. (Mit mehr Training und Einsätzen wäre hier sehr viel mehr drin gewesen, schade!)
Manu hat leider and ihre guten Leistungen der vorigen Saison nicht anknüpfen können und verlor insgesamt sagenhafte 90 Punkte und endetet bei 14 Einsätzen dann doch noch ausgeglichen in der Saison mit 18:18 und 1281 Punkten. (Fazit: weniger verlorenen Spiele bringen weniger Punktverlust. Auch der 5.Satz muß gewonnen werden!)
Heike hat ein wahrhaft tolles Ergebnis von 23:12 Punkten bei 15 Einsätzen erzielt. Da sie überwiegend auf Platz 3 oder 4 spielte, ist der Punktgewinn leider nicht so hoch, wie bei Eva und spiegelt sich in 1287 Punkten wieder.
Steffi hatte insgesamt 7 Einsätze (5x Hin-und 2x Rückrunde) und endet mit einem Spielverhältnis von 7:8 bei 1197 Punkten. Auch hier gilt, mehr regelmäßiges Training würde sie sicher einige Schritte nach vorn bringen.
Ingrid kam insgesamt auf 6 Einsätze mit 1:12 Spielen. Das endet bei 1062 Punkten Sie steht stets zur Verfügung, wenn es mal eng wird. Es ist sicher nicht einfach als Reservespieler immer nur Einsätze zu bekommen, wenn andere nicht können. Deshalb vielen Dank für Deine ständige Bereitschaft.
Linde stand uns krankheitsbedingt leider nur im letzten Spiel zur Verfügung, aufgrund des langen Ausfalls wurden ihr für Saison 2016/17 40 Punkte und für 2017/18 noch einmal 20 Pkt. abgezogen, sodass sie nunmehr bei 1030 Punkten liegt. Ich bin sicher, das wird sich in der nächsten Saison ändern, wenn sie mehr zum Einsatz kommt.
Schlußendlich möchte ich mich bei allen denjenigen bedanken, die mir als Mannschaftsführer hilfreich zur Seite standen und an die anderen appellieren, gemeinsam zum Gelingen einer guten Saison beizutragen. 
Käpt`n 1. Damen
Manuela
 
Herren 1 Bezirksliga Nord 29:7 2
Nach dem Abstieg aus der Verbandsklasse im letzten Jahr hatten wir für die vergangene Saison uns vorgenommen, oben mitzuspielen und vielleicht den Relegationsplatz zu erreichen. Nach holprigem Start in die Vorrunde lief es sehr gut bei uns, sodass wir sogar auf dem ersten Platz in die Winterpause gehen konnten. Diesen konnten wir in der Rückrunde unter widrigen Umständen leider nicht ganz halten, der zweite Platz und die Teilnahme an der Relegation konnten aber gesichert werden.
In der Relegation verzichteten die anderen teilnahmeberechtigten Mannschaften dann auf die Teilnahme, sodass wir kampflos wieder in die Verbandsklasse aufgestiegen sind.
Auch dieses Jahr hatten wir wieder einiges Pech mit Verletzungen - vielen Dank an alle, die bei uns als Ersatzspieler ausgeholfen haben.
 
Herren 2 Bezirksklasse HD 21:15 3
Nachdem die Vorrunde auf dem 6. Platz mit nur 2 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beendet wurde, konnte sich die Zweite in der Rückrunde mit Boris Stanojevic verstärken und die Saison als Tabellendritter beenden.
Betrachtet man nur die Rückrunde, so war die Zweite mit nur einem Unentschieden und einer Niederlage stärkstes Team in der Liga.
 
Herren 3 Kreisliga 25:15 5
Nominell (nach TTR-Punkten) hätte die Dritte auf dem vorletzten Platz landen müssen. Da aber die anderen Mannschaften selten in den starken Aufstellungen antraten, konnte die Dritte den einen oder anderen überraschenden Erfolg (z.B. Unentschieden gegen den Meister) nach Hause bringen. Aber auch gegen die hinteren Plätze war man nicht immer erfolgreich. So wurde es punktgleich mit dem Vierten der fünfte Platz.
Josef Rein wurde mit 26:7 Spielen zweitbester Spieler der Liga.
 
Herren 4 Kreisklasse B 32:4 1
Nach dem unglücklich Abstieg der Mannschaft im Vorjahr und mit dem "Aufstieg" von Martin Czekalla und Georg Weickardt in die Dritte ging es in eine ungewisse Runde, in der man aber vorn mitspielen wollte. Dies gelang durch den guten Willen Aller überraschend gut. Mit 18:0 Punkten wurde in der Vorrunde durchmarschiert.
Allerdings geht bereits das erste Spiel der Rückrunde gegen St.Ilgen II mit 6:9 verloren. St.Ilgen hatte sich durch drei Neuzugänge enorm verstärkt. Vier Spiele gingen hintereinander mit jeweils 2 Punkten verloren, wobei bereits ein Sieg davon zu einem Unentschieden gereicht hätte. Die Niederlage war allerdings nicht dramatisch, da St.Ilgen selbst bereits zu viele Verlustpunkte hatte und in dieser Aufstellung jede andere Mannschaft auch schlagen würde.
Überraschend kam allerdings die 5:9 Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten Plankstadt.
Eng sollte nochmals das Spiel gegen Dielheim II werden, da Reinhard und Georg auf der Sportlerehrung durch die Stadt Walldorf waren und Bernd noch grippegeschwächt war. Jedoch Johannes sprang ein und holte souverän zwei Siege.
Die restlichen Spiele brachten gewohnt klare Siege.
Somit wurde die Vierte Meister mit 32:4 Punkten bei 16 Siegen,2 Niederlagen und einer Differenz von +95 Spielen.
Noch ein kurzes Wort zu den Bilanzen:
Alle beendeten die Runde mit einer stark positiven Bilanz, aus der Reinhard mit 24:3 Einzelsiegen an Position 1 noch herausragte.
Ungeschlagen in der ganzen Runde blieb unser Abwehrdoppel Steffen Siegemund und Roland Scherer mit 11:0 Siegen.
Es war sicher hilfreich, dass Georg bei wichtigen Spielen mit dabei war.
 
Herren 5 Kreisklasse C 32:4 1
Die Fünfte holte mit 3 Punkten Vorsprung vor Lussheim die Meisterschaft in der C-Klasse. Heraus zuheben aus einer starken Mannschaft wären vor allem der Jugendspieler Valentin Czekalla der mit einer Bilanz von 18:1 im vorderen Paarkreuz überragend spielte, auch den in der Rückrunde zum Einsatz gekommen Harry Bletsch muss man hervorheben der sowohl in der Vierten als auch in der Fünften spielte und beiden Mannschaften zum Aufstieg mitgeholfen hatte.  
Herren 6 Kreisklasse D 12:20 5
Details folgen...  
Jungen Kreisliga 30:2 1
In der kleinen Kreisliga mit fünf Mannschaften wurde vier (statt zwei) Mal gegeneinander gespielt. Mit 14 Siegen und zwei Unentschieden sicherte sich unsere Mannschaft die Meisterschaft. Valentin Czekalla, Tim Pfauser und Leon Schöppfe sind auch in der Liste der besten Spieler auf den Plätzen 1, 2 und 5 zu finden.
Im Jugendpokal wurde die Mannschaft Zweiter.
 
A-Schüler Kreisliga 19:9 2
Eine Saison mit vielen Höhen und wenigen Tiefen endete für die A-Schüler auf einem überraschenden zweiten Platz, nachdem man kurz vor Abschluss der Saison nach einer Heimniederlage gegen Hockenheim noch auf Platz 4 abgerutscht war. Neben deutlichen Siegen gegen Teams aus der unteren Tabellenregion sowie klaren Niederlagen gegen den Meister aus Ketsch gab es einige hochklassige und teilweise dramatische Spiele zu bewundern, bei denen mit den letzten Ballwechseln noch Unentschieden erkämpft oder auch deutliche Führungen verspielt wurden. Mannschaftsführer Maximilian Starke und Janik Bitz im vorderen sowie Lennart Heepmann und Sara Anam im hinteren Paarkreuz bildeten mit den starken Ersatzleuten Linda Reuter und Finn Jünger eine verschworene und erfolgreiche Gemeinschaft. Es hat Spaß gemacht, ihnen zuzuschauen und die Leistungssteigerung aller im Laufe der gesamten Runde mitzuerleben.  
B-Schüler Kreisliga 13:3 1
Mit sechs Siegen und nur einer Niederlage und einem Unentschieden holten sich die jüngsten Mannschaftsspieler der TTG in ihrer ersten Verbandsrunde den Meistertitel. Ihre Stärke gegenüber der Konkurrenz war die ausgeglichene Spielstärke vom vorderen bis hinteren Paarkreuz aller sechs Spieler. Andere Mannschaften hatten ein deutlicheres Leistungsgefälle. Alle sechs Walldorfer Spieler wurden gleich oft eingesetzt und konnten sich zu ihrem Meistertitel auch noch den zweiten Platz im Bezirkspokal der B-Schüler erkämpfen.  
Mädchen Kreisliga 6:2 2
Details folgen...  

Die fleißigsten Spieler

Die folgenden Spieler hatten die meisten Einsätze bei den Herren: Georg Weickardt (24), Christian Teuber (23), Jens Jung und Harry Bletsch (je 21).

Bei den Damen standen wieder Heike Pelikan (15) und Manuela Hubrig (15) am häufigsten in Verbandsspielen am Tisch.

Bei den Jugendlichen können Linda Reuter (24), Valentin Czekalla (25, 11 davon bei den Herren) und Tim Pfauser (18, 4 davon bei den Herren) und Janik Bitz (17) die meisten Einsätze in Verbandspielen aufweisen.

Für die Historiker: Ergebnisse der Runden 2016/17, 2015/16, 2014/15 und 2013/14.

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Sep
5

Sa., 5.9.2020 10:00 - 12:00

Sep
18

Fr., 18.9.2020 20:00 - 23:00

Sep
18

Fr., 18.9.2020 20:00 - 23:00

Sep
19

Sa., 19.9.2020 10:00 - 11:30

Sep
19

Sa., 19.9.2020 11:00 - 14:00

Sep
20

So., 20.9.2020 10:30 - 13:30

Sep
20

So., 20.9.2020 11:00 - 14:00

Sep
20

So., 20.9.2020 13:00 - 16:00

Sep
21

Mo., 21.9.2020 20:00 - 23:00

Sep
22

Di., 22.9.2020 18:30 - 21:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2020  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild