20130913u181022_019_420x210.jpg

Vor dem abschließenden Vorrundenspiel gegen die unberechenbare Zweite aus Waldhilsbach herrschte etwas Unsicherheit bei der Vierten, da neben dem kurzfristigen Ausfall von Josef Rein auch mit Steffen Siegemund, Leon Schöppe und Roland Scherer weitere wichtige Stammkräfte fehlten. Dankenswerterweise sprangen erneut kurzfristig mit Udo Burghardt, Thomas Bräuninger und erstmals Sebastian Laska großartige Vertreter ein. Da auch der Gegner auf einige Stammspieler verzichten musste, stellte man sich auf eine ausgeglichene Begegnung ein.

In den zum Teil wieder neu formierten Doppeln mussten Udo und Thomas nach gewonnenem ersten Satz ihren Gegnern gratulieren. Reinhard Starke mit Hans-Peter Torfels, sowie das bereits in der Dritten erfolgreiche Team aus Stefan Baumgartner und Sebastian, konnten sich in fünf bzw. drei Sätzen behaupten.

Ohne ihre vier Topspieler traten die Gäste bei der Vierten an, wodurch sich auch der eigene Ausfall von Steffen Siegemund leichter kompensieren ließ. Die Doppel wurden mit Josef Rein / Roland Scherer und Hans-Peter Torfels / Stefan Baumgartner mal wieder neu gemischt, während Reinhard Starke erneut mit Leon Schöppe als Doppel 1 antrat. Einzig Reinhard und Leon mussten einen Satz abgeben und so konnte man beruhigt in die Einzelspiele gehen.

Josef erhöhte sicher auf 4:0, Reinhard vergab im dritten Satz 3 Matchbälle und durfte sich nach 2:6 Rückstand im Fünften noch über einen unerwarteten 11:6 Erfolg freuen. Stefan und Roland gaben jeweils den dritten, Leon den zweiten Satz ab, alle konnten sich aber in vier Sätzen behaupten. Hans-Peter machte dagegen in drei Sätzen kurzen Prozess und so war bereits nach 100 Minuten Spielzeit der ungefährdete Erfolg eingefahren.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Rettigheim konnte durch den knappen Sieg in Baiertal zwar die Tabellenführung vor der TTG verteidigen, dafür hat Baiertal als einer unserer Verfolger nun bereits 6 Punkte Rückstand.

Vor dem Spiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Rettigheim wäre man mit einem Unentschieden wahrscheinlich zufrieden gewesen, nach dem Spielverlauf muss man doch mal wieder einem vergebenen Sieg nachtrauern.

Auf eigenen Wunsch spielten Steffen Siegemund und Roland Scherer diesmal nicht an Doppel 1, sondern konnten als Doppel 3 den einzigen Erfolg der letztlich vier gespielten Doppelbegegnungen einfahren. Reinhard Starke und Leon Schöppe als Doppel 1 mussten genauso wie die erstmals gemeinsam spielenden Udo Burghardt und Stefan Baumgartner ihren Gegnern gratulieren.

Wieder Wiesenbach-Bammental! Nachdem wir in der vergangenen Saison dem Gegner beim 8:8 zum ersten Punkt überhaupt verholfen hatten, musste die Vierte diesmal den ersten eigenen Verlustpunkt im fünften Spiel hinnehmen. Und im Gegensatz zum durch die Doppel gesicherten knappen Erfolg 10 Tage zuvor gegen Dielheim waren die Doppel diesmal kein Erfolgsgarant.

Die Doppel Steffen Siegemund / Roland Scherer sowie Josef Rein / Hans-Peter Torfels mussten gratulieren, während Reinhard Starke / Stefan Baumgartner gegen das Doppel 3 aus Ersatzspielern unter 1200 TTR-Punkten den eingeplanten Sieg einfahren konnte.

Erst um 23:15 Uhr war der Krimi der beiden bis dahin verlustpunktfreien Teams aus Walldorf und Dielheim beendet, mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Erfolg der Vierten.

Den Unterschied machten letztlich die Doppel aus. Es war ein schwieriger Start, bei dem sich das routinierte Paar aus Steffen Siegemund und Roland Scherer in fünf umkämpften Sätzen durchsetzen konnte, während die erstmals gemeinsam spielenden Josef Rein und Stefan Baumgartner dem starken Dielheimer Doppel 1 gratulieren mussten. Auch Reinhard Starke und Leon Schöppe mussten sich nach Verlust des ersten Satzes zurückkämpfen und konnten sich in engen vier Sätzen behaupten.

Aufgrund des Brückentages und des damit verbundenen „langen Wochenendes“ trat die Vierte ohne ihre etatmäßigen Spieler auf den ersten drei Positionen in Plankstadt an. So führten Stefan Baumgartner und Leon Schöppe im vorderen Paarkreuz die Mannschaft an, in der Johannes Gierse und Harry Bletsch erstmals zum Einsatz kamen, neben Roland Scherer und unserem „Vollzeitunterstützer“ Thomas Bräuninger.

In den Doppeln konnten Johannes und Leon einen 1:2 Satzrückstand noch in einen Erfolg umbiegen, während Stefan und Thomas ihr erfolgreiches Spiel aus der Vorwoche fortsetzen und deutlich siegen konnten. Im Doppel 3 konnte auch Plankstadt einen 1:2 Satzrückstand in der Verlängerung des fünften Satzes in einen Sieg gegen Roland und Harry umwandeln.

Vollkommen unbeeindruckt zeigten sich die Walldorfer und ließen fünf Einzelsiege folgen, wobei sich Leon nach einem 0:2 Satzrückstand, und auch Roland nervenstark in fünf Sätzen behaupten konnten. Stefan, Johannes und Harry machten es nicht so spannend, Thomas musste der Heimmannschaft einen weiteren Punkt überlassen.

Das war es dann aber auch, als Stefan in drei und Leon in vier Sätzen erfolgreich waren und damit einen in dieser Höhe sicherlich nicht erwarteten, überzeugenden Auswärtserfolg einfahren und die Tabellenführung damit verteidigen konnten.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Kreisklasse A

Ergebnisse in myTischtennis.de, Pokal

Vorrundenaufstellung

Herren 4 (2019/20)
Roland, Stefan, Reinhard, Steffen, Josef und Leon

17.1.2020: nur eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten

Am nächsten Freitag, 17.01., ist "Großkampftag" in der Halle: nach 2 Jugendspielen folgen 3 Herrenspiele (1., 4. und 6. Mannschaft - bei einem Auswärtsspiel der 7.), so dass Training für die nicht aktiven Spieler leider nur sehr eingeschränkt möglich sein wird.

Beachtet dies bitte bei eurer Trainingsplanung.

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jan
18

Sa., 18.1.2020 10:00 - 13:00

Jan
18

Sa., 18.1.2020 17:00 - 20:00

Jan
19

So., 19.1.2020 11:00 - 14:00

Jan
20

Mo., 20.1.2020 20:00 - 23:00

Jan
20

Mo., 20.1.2020 20:00 - 23:00

Jan
24

Fr., 24.1.2020 17:45 - 20:45

Jan
24

Fr., 24.1.2020 18:30 - 21:30

Jan
24

Fr., 24.1.2020 19:30 - 22:30

Jan
24

Fr., 24.1.2020 19:47 - 22:47

Jan
25

Sa., 25.1.2020 10:00 - 11:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2020  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild