20120928u182948_014_420x210.jpg

Aufgrund des Ausfalls von Maxim Hoppe und David Hernandez fuhr die zweite Jugendmannschaft als chinesisch/deutsche Kombination zum Auswärtsspiel nach Weinheim. Dabei konnten Maximilian Starke und Martin Krudewig ihr Doppel erfolgreich gestalten, während die chinesische Zwillingskombination aus Luisa (Yudong Yan) und Lucy (Yuxi Yan) gratulierten musste.

Lewis und David konnten ihr Dippel gewinnen
Knapp drei Stunden kämpfte die zweite Jugendmannschaft verbissen im ersten Spiel in der Bezirksliga, dann musste man dem Gegner aus dem „Norden“ doch gratulieren.

Dreimal verlor man in 5 Sätzen, jedes Mal nach 2:1 Satzführung, das Match hätte auch andersherum ausgehen können.

U18, Bezirksliga

Ergebnisse bei myTischtennis.de

Vorrundenaufstellung

Foto folgt...

 Q-TTRName
2.1 1205 Starke, Maximilian
2.2 1185 Krudewig, Martin
2.3 1138 Hernandez, David
2.4 1126 Hoppe, Maxim

Betreuerin: Birgit Krudewig

Die Doppel und das hintere Paarkreuz machten bei diesem knappen Auswärtserfolg den Unterschied aus zugunsten der TTG.

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von David Hernandez kam kurzfristig wieder Martin Krudewig zum Einsatz. Und wieder war er einer der Hauptverantwortlichen für den Erfolg. In den neu formierten Doppeln konnten sich Maxim Hoppe mit Martin in engen fünf sowie Maximilian Starke mit Lennart Heepmann in vier Sätzen durchsetzen.

In den Einzeln mussten danach überraschend sowohl Maximilian als auch Maxim in drei Sätzen ihren stark aufspielenden Gegnern gratulieren. Martin und Lennart konnten dagegen mit konzentriertem Spiel und Anpassen ihrer Spielstrategien die 4:2 Führung für die Mannschaft herausspielen.

Das erste Spiel in der neuen Halle war für die zweite und dritte Jugendmannschaft gleich ein vereinsinternes Duell. Obwohl die Zweite naturgemäß Favorit war, durfte man auf einige Matches der sich gut kennenden Gegner gespannt sein.

Alle Doppel der zweiten und dritten Jugendmannschaft
Maximilian Starke und David Hernandez gaben den dritten Satz gegen Martin Krudewig und Linda Reuter ab, konnten sich dann aber im Vierten durchsetzen. Maxim Hoppe und Lennart Heepmann machten dagegen kurzen Prozess mit Lewis Hess und Tom Neugebauer.

Am Mittwoch früh um 7 Uhr versammelten sich 17 junge Walldorfer Tischtennisspieler und vier Betreuer, um gemeinsam mit dem Bus in den Schwarzwald nach Klosterreichenbach zu fahren, um beim Regierungspräsidiums(RP)-Finale des Schulwettbewerbs Jugend-trainiert-für-Olympia (JtfO) um das Weiterkommen ins Landesfinale zu kämpfen.
Alle Walldorfer Teilnehmer

Das frühe Aufstehen zahlte sich aus, denn die Kinder waren besonders früh in der Halle und konnten sich so ausgiebig einspielen. Anschließend wurden die verschiedenen Wettbewerbe aufgerufen. Die Schillerschule Walldorf schickte gleich zwei Vierermannschaften in der Wettkampklasse V ins Rennen. Für das Gymnasium Walldorf hatte sich eine Mannschaft in der WK II/L (2003-2006, Mixed-Vierermannschaft) und eine in der WK IV (2007 und jünger) qualifiziert.

Ein Mannschaftspiel bestand in den genannten Wettkampklassen aus vier Einzeln (1-2, 2-1, 3-4, 4-3) einem Doppel und wiederum vier Einzeln (4-4, 3-3, 2-2, 1-1). Man sieht, dass Wettbewerb so ausgelegt ist, dass nicht ein einzelner starker Spieler die Mannschaft dominieren kann.

Jugend2: Konzentration auf die schwere Aufgabe
Einen wichtigen Erfolg in Hockenheim konnte die 2. Jugendmannschaft einfahren. Da Linda Reuter und Martin Krudewig beim Heimspiel der ersten Jugendmannschaft aushelfen mussten, stand die Zweite bis kurz vor der Abfahrt noch ohne vierten Spieler da. Alexander Czekalla wäre eingesprungen, aber dann wurde die Erste doch noch rechtzeitig fertig und Martin Krudewig war voll motiviert, auch noch das Auswärtsspiel in der Zweiten zu spielen… die sich darüber sehr freuen durfte, wie sich herausstellen sollte.

Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls von David Hernandez kam Sara Anam nach längerer Zeit wieder in der 2. Jugendmannschaft zum Einsatz. So gab es auch abseits der Tische regen Informationsaustausch nachzuholen.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt, da bei Neuenheim einige Stammspieler fehlten.
Maximilian und Maxim im Doppel

Spielbetrieb bis 31.12. ausgesetzt

Aktualisierung: Am 22.11. hat der der BaTTV in folgendem Beschluss (pdf) die Verlängerung der Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 31.12.2020 veröffentlicht.

Am 3.11. hat der BaTTV folgende Entscheidungen (pdf) für die Spielrunde und Individualwettbewerbe getroffen. Hier das Wichtigste:

Weiterlesen ...

2.-30.11.: Sehr eingeschränktes Training

In den Maßnahmen der Landesregierung zur Einschränkung der Corona-Pandemie vom 28.10.2020 liest man folgendes:

Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Dazu zählen:
...

  • Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Davon ausgenommen ist der Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.
  • Profisportsveranstaltungen können nur ohne Zuschauer stattfinden.

...

Da wir nur gelegentlich mal einen Profi-mäßigen Ballwechsel spielen, finden keine Wettkämpfe statt. Aber am 5.11. hat uns der Hallenbetreiber bestätigt: für uns gilt die Ausnahme. Es dürfen in jedem Hallenteil Mitglieder von maximal zwei Hausständen (zusammen maximal 10 Personen) trainieren.Es dürfen z.B. auch Leon und Volker (aus Haushalt 1) gleichzeitig mit Valentin und Martin (aus Haushalt 2) an zwei Tischen in einem Hallenteil trainieren. Es gilt weiterhin das Hygiene-Konzept vom Juni, allerdings mit folgender Änderung:

  • Kein Duschen, keine Nutzung der Umkleiden
  • Der Schlüsselinhaber ist Hygienebeauftragter und kümmert sich z.B. um die Teilnehmer-Liste.

Wir versuchen für die Organisation das myTischtennis.de-Reservierungstool zu nutzen.

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Nov
24

Di., 24.11.2020 18:45 - 21:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 17:45 - 20:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 17:45 - 20:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 19:47 - 22:47

Nov
27

Fr., 27.11.2020 20:30 - 23:30

Nov
28

Sa., 28.11.2020 10:00 - 13:00

Nov
28

Sa., 28.11.2020 13:00 - 16:00

Nov
29

So., 29.11.2020 10:30 - 13:30

Nov
29

So., 29.11.2020 11:00 - 14:00

Nov
29

So., 29.11.2020 11:00 - 14:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2020  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild