20181215u134859_086_420x210.jpg

Jugendtraining
Die Trainingszeiten für das Jugendtraining haben wir etwas aufgeteilt. Aus Platzgründen trainieren am Donnerstag nur die Mädchen und die Jungen, die auch in einer Mannschaft spielen. Mehr Platz haben wir am Dienstag und auch Freitag (wenn kein Verbandsspiel der A- oder B-Schüler stattfindet). An diesen Tagen sind Neueinsteiger besonders willkommen. Auch bei der Kooperation (am Samstag vormittag) kann man gut einen Einstieg finden.

Um das Training der Jugend und Schüler kümmern sich:

Zur Förderung besonders leistungsorientierter Kinder vergrößerte sich die Teilnehmerzahl am Leistungstraining. Zusätzlich durften die jungen Talente Lucia, Roy und Leo daran teilnehmen. Nach einer einführenden Technik-Schulung des Rückhandschlages wurde die Reaktion geübt. Denn der Zuspieler schlug den Ball zum Rückschläger abwechselnd immer in die Tischmitte und danach in einer der beiden Ecken (rechts oder links), der dritte Schlag wieder in die Tischmitte und der vierte In eine Ecke usw. Der Zuspieler musste die Bälle kontrolliert verteilen und der Rückschläger mit guter Beinarbeit und scharfer Beobachtung blitzschnell reagieren.

Auch im Leistungsbereich wird viel Wert auf einen sicheren Kontrollschlag gelegt, der einen gefährlichen Angriffsschlag eines angriffsstarken Gegners verhindern soll. Wird dieser kontrollierte Schupfball in aufsteigender Flugbahn aggressiv – also flach und relativ schnell – dorthin gespielt, wo der Gegner seinen Angriffsschlag nur mit großer Mühe oder gar nicht ausführen kann, so wirkt dieser „Standard“-Schlag wie eine Waffe. Denn er verhindert eine Überlegenheit des Gegners, der ansonsten seine Stärke ungehindert ausspielen würde.

Leistungstraining
Einer der schwierigsten Fähigkeiten im Tischtennis ist das blitzschnelle und detaillierte Erkennen der Ball-Rotation und Ball-Flugbahn, das sofortige Verarbeiten der Information und das folgerichtige sowie strategische Handeln mit der passenden Schlagbewegung. Jedoch steht für diesen geistigen Vorgang bis zur körperlichen Umsetzung wenig Zeit zur Verfügung, auch eine Beratung mit anderen während des Ballwechsels ist zeitlich nicht möglich. In weniger als einer Millisekunde laufen hier komplexe Vorgänge ab. Im Jugendbereich besuchen diejenigen das Leistungstraining, die das am besten umsetzen und die wirkungsvollsten Schläge ausführen können.

Die Koordinationsleiter trainiert die Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination der Beine – als Aufwärmübung bestens geeignet. Nach der Einspielphase trainierten die jugendlichen Nachwuchssportler die Angriffsübung „Falkenberg“, um ihre Schlaghärte zu dosieren und sich konditionell zu fordern. Es ging weiter mit Topspin-Schlägen auf Schnittball am Ballroboter. Am Balleimer wurden aufeinanderfolgende Schläge eines Spielzuges wiederholend trainiert, um auch hier Schlagsicherheit, Ballbeobachtung und Beinarbeit zu verbessern. Um die Fehlerquote und die versteckt ausgeführten Variationen des Schnittballs zu üben, durfte ausschließlich dieser Schlag ausgeführt werden, kein anderer, bis der Sieger eines Satzes bis 11 ermittelt wurde.

Der Wunsch der Trainingsgruppe, zum Trainingsabschluss anstelle des Muskelaufbaus eine gegenseitige Rückenmassage durchzuführen, wurde statt gegeben. Im nächsten Training am Dienstag warten weitere leistungsfördernde Aktivitäten auf die Sportler.

Das erste Verbandspiel findet am 30. September in Weinheim statt. Da wurde es Zeit, auch das Doppelspiel zu trainieren. Hier ist es entscheidend, durch eine exzellente Beinarbeit nicht nur vor seinem Schlag gut zum Ball zu stehen, sondern auch schnell genug nach dem Schlag seinem Partner freie Sicht zum Gegner sicherzustellen. Dafür gibt es ganz bestimmte Laufwege zu beachten. Außerdem wurde die Theorie besprochen, als Team entweder gegen seine Gegner oder für seinen Partner zu spielen. Denn dabei ist die Platzierung des eigenen Schlages unterschiedlich. Spielt man für seinen Partner, platziert man so, dass der gegnerische Rückschlag vom Partner gut zu erreichen ist, während beim Spiel gegen die Gegner der eigene Schlag so gut sein muss, dass er vom Gegner nicht retourniert werden kann, da der Rückschlag vom Partner wegen des „Streuwinkels“ nicht zu erreichen ist.

Die Jugendlichen schonten sich nicht und kämpften wie die Löwen und platzierten wie Strategen. Parallel zum Doppeltraining wurde an der Balleimerplatte der Topspin auf variationsreiche Schnittballrotation geübt. Mal sehen, ob das Vorbereitungstraining Früchte trägt und das erste Verbandspiel auf Augenhöhe ausgetragen werden kann.

Motivierter Trainingseifer in Vollbesetzung
Immer mehr Familien kommen vom Urlaub zurück, so dass das Leistungstraining wieder voll besetzt war. Die Jugendlichen sind hoch motiviert, sich in ihren Sommerferien fit für die kommende Verbandsrunde zu machen. Mit „Fußballtennis“ und „Koordinationslauf“ wurde sich aufgewärmt.

Vorbereitung zur Verbandsrunde 2023/24

Das Spielen mit Gummibändern um beide Beine stärkt die Beinmuskulatur
Für die frühzeitigen Rückkehrer aus ihren Sommerurlauben bot die TTG der Jugend-Leistungsgruppe ein Vorbereitungstraining an, denn die Sporthalle ist ja wieder geöffnet. Nach mehreren Wochen Tischtennisabstinenz ist auffällig, dass gewohnt sichere Schlagbewegungen und Schlagabfolgen nicht mehr rund laufen und eine hohe Fehlerquote aufweisen.

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Anstehende Termine

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel,
"STC-A" Sommerteamcup-Auswärts.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild