20151212u165302_155_420x210.jpg

Die 491:475 Bälle für Walldorf klingen irgendwie besser. Aber in den fast drei Stunden haben die Gäste einen Satz mehr und zwei Spiele mehr gewonnen. Insbesondere die Familie Schmitt machte es den Walldorfern schwer. Im Doppel wurden die Punkte noch geteilt:

Janik und Valentin gewannen in 4 Sätzen
Janik Bitz und Valentin Czekalla waren in ihrem Doppel nach vier Sätzen erfolgreich. Bei Leon Schöppe und Tim Pfauser hatten nach drei knappen Sätzen die Gäste den ersten Punkt auf dem Spielberichtsbogen.

Viele Kinder an vielen Tischen im Gymnastikraum
Inklusive der Trainer waren über 20 Kinder im Kooperationstraining. Sie belegten in kontrollierter Weise die Gymnastikhalle, da eine Volleyball-Veranstaltung den Rest der Sporthalle benötigte. Mattenfangen war ein sehr geselliges wie auch bewegungsintensives Aufwärmspiel, bevor es an die Platten ging.

Maxim domonierte die U13-Schüler
Am frühen Sonntag-Morgen traten die Jungen der TTG bei der Bezirks-End-Rangliste in Baiertal an die Tische. Die Walldorfer Delegation war mit 9 Jungen und 4 Mädchen eine der größten.

Jungen U18

Bei den U18-Jungen waren schon die gesamte ersten Jungen-Mannschaft am Start und konnte sich auch gut behaupten.

Klassenerhalt gesichert! Die Vorzeichen waren nicht wirklich gut, hatte man doch in der Hinrunde beim damals punktlosen Tabellenletzten nur ein mühsames Unentschieden erreicht. Dazu hatten die Gegner in der Rückrunde mit 8:4 Punkten eine Aufholjagd gestartet und Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Unsere taktische Doppelaufstellung ging wieder auf. Steffen Siegemund und Roland Scherer hatten zuletzt zur Sicherheit der Vorrunde zurückgefunden und konnten als Doppel 1 genauso wie Valentin Czekalla mit Thomas Bräuninger als Doppel 3 ihre Spiele gewinnen. Auch Johannes Gierse mit Bernd Lamade steigerten sich gegen das Doppel 1 und mussten sich nur knapp in vier Sätzen geschlagen geben.

Vor Beginn des Spiels stand Plankstadt auf dem vierten und die TTG auf dem siebenten Platz, wobei für keine der Mannschaften eine Ab- oder Aufstiegsgefahr mehr drohte. So war die Devise: "Entspannt gewinnen". Doch erst musste man sich an die Halle in Plankstadt gewöhnen. Das Spiel wies eine Kuriosität auf, denn in beiden Mannschaften spielte jeweils die Nummer 1 mit Nummer 6, 2 mit 5 und 3 mit 4. Arno Jünger und Martin Czekalla hatten mit ihrem 3:0 den schnellsten Erfolg verbucht. Christopher Büsch und Georg Weickardt standen im zweiten, vierten und und in der zweiten Hälfte des fünften Satzes besser und holten den ersten 3:2 Sieg für Walldorf. Kurz danach legten Josef Rein und Udo Burghardt nach, die nach zwei verlorenen Sätzen im dritten Satz mit 16:14 das Blatt wendeten und schließlich den zweiten Fünf-Satz-Erfolg verbuchten.

Deutlicher als erwartet fiel die Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus, der in den ausgespielten Einzeln durchweg knapp 100 Punkte besser gestellt war als unser Team. Lediglich Jochen Apel, der eine sehr gute Runde spielt und sich den 1800 nähert, war knapper dran an seinen Gegnern – und ihm gelang auch der einzige Einzelsieg mit 11:9 im Fünften gegen Nowicki. Den 2. Punkt holte das Doppel Meixner/Jung in 3 sicheren Sätzen. Des Weiteren schnupperten nochmals Jochen (8 im Fünften), Ralf Jung (7 im Fünften und 9 im Fünften) sowie Svend Domdey (in knappen 4 Sätzen) an Siegen. Auch das Doppel Apel/Jens Jung verlor nur in 4 knappen Sätzen gegen das Heidelberger Spitzendoppel.
Hier ist der komplette Spielberichtsbogen auf mytischtennis.de.

Diese Niederlage ist kein Beinbruch, wenn sie auch etwas hoch ausfiel. Im unteren Tabellendrittel hat sich nichts Wesentliches geändert. Am nächsten Sonntag tritt unser Team in Lohrbach beim Tabellenvierten an. In der Vorrunde gelang ein Überraschungssieg, auch weil Punkt 1 und 4 der Mosbacher gefehlt hatten. Insbesondere wenn der Spitzenspieler Schmitt mit 2000 Punkte mit dabei ist, wird eine Wiederholung dieses Coups sehr schwierig.

Trotz der Faschingsferien nutzten einige Kinder die Gelegenheit, ihrer Lieblingssportart nachzugehen. Die Trainingspünklichste Elen durfte sich das Aufwärmspiel aussuchen und schlug "Kopf-Wand-Ball" vor. Dabei ging es nicht mit dem Kopf durch die Wand, sondern folgende Regeln mussten beachtet werden: Mit dem Soft-Ball durfte man nicht laufen. Der Ball wird geworfen und muss mit dem Kopf an die Wand gespielt werden, um ein "Tor" zu erzielen.
Beim Wand-Kopf-Ball musste man auch verhindern, dass der Ball zum gegnerischen Mitspieler kommt.

Auch am ersten Samstag der Karnevals-Ferien gab es eine Möglichkeit, sich der schnellsten Rückschlagsportart zu widmen. Die sieben Kinder wurden von Jungtrainer-Praktikant Lennart empfangen, der durch die zwei Jugend-Spieler Leon und Janik sowie den Fotografen Martin unterstützt wurde. Zum Aufwärmen traten die sieben "Kleinen" gegen die drei "Großen" im Hockey an.
Hockey zum Aufwärmen: 7 Kleine gegen 3 Große
Zumindest die "Großen" haben danach bestätigt, ordentlich warm zu sein.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Apr
27

Sa., 27.4.2019 10:00 - 11:30

Mai
4

Sa., 4.5.2019 8:30 - 18:00

Mai
5

So., 5.5.2019 8:30 - 18:00

Mai
18

Sa., 18.5.2019 10:00 - 11:30

Mai
25

Sa., 25.5.2019 10:00 - 11:30

Jun
1

Sa., 1.6.2019 10:00 - 11:30

Jun
8

Sa., 8.6.2019 10:00 - 11:30

Jun
22

Sa., 22.6.2019 10:00 - 11:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2019  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild