20120908u142258_059_420x210.jpg

Die angenehm große Gruppe tischtennisbegeisterter Grundschulkinder wurde nach dem Aufwärmspiel geteilt.
Zum Aufwärmen wird immer wieder "Gefängnisball" gewünscht

Die eine Gruppe kümmerte sich eifrig um das Erreichen der begehrten „Tischreife“ und spielte eine Anforderung nach der anderen. Valentin und Martin notierten stolz die Erfolge, sofern die entsprechende Übung fehlerfrei geschafft wurde.

Der Tabellendritte kam leider in Bestbesetzung nach Walldorf, so dass – insbesondere auch nach der deutlichen 9:1-Niederlage in der Vorrunde – keine Aussicht auf Erfolg bestand. In den Doppeln gewannen Jung/Jung gegen das Doppel 2 der Gäste, wohingegen Apel/Mendel keine Chance gegen das Mannheimer Spitzendoppel hatten. Domdey/Czekalla – Valentin sprang für den verhinderten Bernd Meixner ein – mussten nach 2:1-Führung das Spiel leider noch abgeben. Vorne gewann dann der zurzeit sehr gut aufgelegte Jochen Apel und hielt unser Team auf Tuchfühlung.

Auch die Koordinationsleiter stand zur Abwechslung mal auf dem Trainingsplan
Da Arno parallel zum Kooperationstraining die 1. Jugend bei ihrem Verbandsspiel in Ettlingen betreute, wurde heute das Training von den beiden Jungtrainern Finn und Maxim geleitet - und natürlich von unserem Fotograf Martin unterstützt. Nachdem sich die trainingsbegeisterten Kinder mit "Völkerball" aufwärmten, bei dem das Team "Löwen" gegen das Team "Tiger" ordentlich Spaß hatte, ging es an die Platten. Als sich alle ordentlich eingespielt hatten, wurde die erste Übung erklärt: Diese bestand aus einem kurzen Aufschlag, einem kurzen Return und aus einem danach ausgeführten langen Schupfball. Hiermit durften die Kinder super das kurz - lang Spiel üben, was in jedem Match zum Einsatz kommt.

Es musste unbedingt ein Sieg her gegen die 3 Punkte besser gestellten Gäste, um notwendige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln – und der gelang durch eine durchweg gute Mannschaftsleistung und etwas Spielglück. Es begann so gut wie selten: sowohl Apel/Mendel als auch Jung/Jung gewannen jeweils 3:0, und auch Meixner/Domdey führten nach dem ersten Satz. Leider ging das dritte Doppel doch noch mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren, doch der umkämpfte Sieg von Jochen Apel sorgte für den nicht unbedingt erwarteten 3:1-Zwischenstand.

Mit zwei Ersatzspielern fuhr die Dritte zum Tabellen-Nachbarn nach Reilingen. Dort konnte sie in den Doppeln durch Siege von Arno Jünger und Steffen Siegemund sowie von Martin Czekalla und Lewis Hess mit einem 2:1 Vorsprung in die Einzel starten. Steffen lieferte sich ein packendes Fünfsatzspiel, dass er leider unglücklich im 12:10 im vierten und fünften Satz verlor. Arno hingegen holte in vier Sätzen den nächsten wichtigen Punkt für Walldorf. Im mittleren Paarkreuz machte es Martin spannend, als er sich trotz zweier gewonnener Sätze noch in den fünften drängen ließ, den er glücklich mit 11:9 gewann. Christian Teuber vergrößerte mit seinem Viersatzerfolg den Vorsprung auf 5:2. Helmut Spöcker aus der Siebenten zeigte einige beeindruckende Bälle, hatte aber keine reelle Chance. Aber unser jugendliches Talent Lewis gab sich keine Blöße und sorgte für den 6:3 Stand nach den ersten Einzeln.

Die Leistungsjugend begann mit einer „kurz-kurz-Übung“ in Plattenmitte, die in die Breite durch Ausnutzung der Extremlagen der Vor- und Rückhandseite ausgeweitet wurden. Bei zu langen Schlägen durfte mit Topspin-Schlägen angegriffen werden, oder nach Belieben auch mit einem Flippball. Erweitert wurde die Übung mit gut positionierten Blockballschlägen wechselweise in die weite Vor- und Rückhand.

Nach dem aufwärmenden Spiel „Gefängnisball“, bei dem die Mannschaft „Elefant“ gegen die Mannschaft „Hund“ tobten, wurde an den Tischen die Haltung und Position der Grundstellung behandelt.

Kurze Bälle standen auf dem Trainingsplan
Dann durften die Kinder nur kurze Bälle hinter das Netz spielen. So standen sie besonders nah an der Platte. Die Fortgeschrittenen durften mit den fünften Ball durch eine bestimmte Handgelenkbewegung angreifen; den Schlag nennt man „Flippball“. Diesen Angriffsball durfte man etwas weiter hinter der Platte retournieren.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer war die Dritte klarer Aussenseiter. So konnten in den drei Doppeln nur Georg Weickardt und Martin Czekalla einen Satz knapp gewinnen. Auch im vorderen Paarkreuz blieben Arno Jünger und Steffen Siegemund chancenlos, wobei Steffen immerhin den ersten Satz für sich entschied. Besser machten es Georg sowie Christian Teuber in der Mitte, die dort in drei bzw. vier Sätzen die beiden Walldorfer Punkte holten. Martin hatte auch eine Chance, er unterlag etwas unglücklich im fünften Satz. Sebastian Laska hatte in seinem Einzel auch kein Rezept.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Anstehende Termine

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel,
"STC-A" Sommerteamcup-Auswärts.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild