20181215u092900_004_kl.jpg

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wiesloch konnte die Dritte unbeschwert aufspielen, da nominell nichts so holen war. Immerhin 14 Sätze gingen an Walldorf, allerdings so verteilt, dass schließlich nur zwei Spiele auf der Walldorfer Seite der Anzeigetafel zu finden waren. In den Doppeln sah es für Georg Weickardt und Steffen Siegemund noch am besten aus, nachdem sie einen 0:2-Satzrückstand in 2:2 drehen konnten. Leider ging der Entscheidungssatz dann wieder ans gegnerische Doppel 1. Auch Christian Teuber und Udo Burghardt starteten gut, indem sie den ersten Satz gewannen. Dann aber behielten ihre Gegner das Geschehen unter Kontrolle, weshalb die TTG mit 0:3 in die Runde der ersten Einzel startete.

Gegen Weinheim-West hatte sich unsere Erste durchaus etwas ausgerechnet. Wären die Gäste in Bestbesetzung – was auch immer 2 Ersatzspieler beinhaltet – angetreten, wäre es allerdings schwer geworden. Doch dieses Mal fehlten noch 2 weitere Stammspieler, so dass die Zeichen von Anfang an auf Sieg standen. Somit war klar, dass die Gäste nur im vorderen Paarkreuz auf dem Papier ebenbürtig bzw. besser waren – wo dann auch die 3 Spiele verloren wurden. Denn die Doppel liefen perfekt, da außer den beiden erwarteten Siegen von Apel/Mendel und Domdey/Czekalla (wenn auch in 5 Sätzen) auch Jung/Jung gegen das Weinheimer Spitzendoppel gewannen.

Wenn es dann schon mit den Grundschlägen besser klappt, kommt der Rundlauf dazu

Die Walldorfer Grundschulen (Schillerschule und Waldschule) bieten auch im Schuljahr 2021/22 in der Kooperation „Schule-Verein“ zusammen mit der Tischtennisgemeinschaft 1947 Walldorf eine Einführung in den Tischtennissport an. Hierzu sind diejenigen Mädchen und Jungen aus den 3. und 4. Klassen recht herzlich eingeladen, die diesen Sport im Hobbyraum, im Keller oder Garten schon betrieben, eine gewisse Sicherheit beim Spiel über das Netz entwickelt und dadurch Lust auf Tischtennis bekommen haben. Selbstverständlich sind auch Mütter und Väter als Übungspartner ganz herzlich willkommen.

Nachdem im letzten Training die Rückhand unter die Lupe genommen wurde, kam heute die Vorhand dran. Natürlich erst nach dem Aufwärmspiel. Die Trainingspünktlichsten wünschten sich Fußball, was durch „Schlappenfußball“ für den Tischtennissport angepasst wurde.
Schlappen-Fußball zum Aufwärmen

Anschließend gingen die 15 Kinder an die Tische und wiederholten kurz, was sie im letzten Training geübt hatten: Rückhand-Schupf und -Konterball.

Der Blick auf die Sätze (30:18) und Bälle (483:430) lässt erahnen, dass die Spiele deutlich knapper waren, als man beim Endergebnis vermuten würde. In den Doppeln könnten sich Arno Jünger und Martin Czekalla in drei knappen Sätzen sowie Georg Weickardt und Steffen Siegemund in vier nicht ganz so knappen Sätzen durchsetzen. Das Doppel 3 ging leider knapp an die Gäste.

So ging es mit einem 2:1 -Vorsprung in die ersten Einzel. Arno gewann zwei Sätze recht deutlich, dann kam sein Gegner auf Touren und glich zum 2:2 aus, womit die Entscheidung im fünften Satz gefunden werden musste. Hier legte Arno einen Mental-Schalter um und hatte mit 11:4 wieder alles im Griff. Georg war in den ersten beiden Sätzen gegen die die Nummer 1 der Gäste sehr knapp vor einem Erfolg, er unterlag jeweils 10:12. Der dritte Satz ging dann deutlicher an den Rettigheimer Lackner.

Schon beim ersten Pokalspiel trat die Dritte kurz nach dem Verbands-Auswärtsspiel gegen die nächst niedrigere Mannschaft an. Auch dieses Mal ging es nach dem Spiel bei Edingen-Neckarhausen II zu Hause im Pokal gegen die Dritte Edinger Mannschaft an die Tische, die normalerweise in der Kreisklasse A aufschlägt. So war die Dritte erstmal favorisiert, Arno Jünger machte das bei seinem 3:0-Sieg auch deutlich. Anders war es bei Martin Czekalla, der es mit dem 93 TTR-Punkte besseren Mehrdad Moslemi aufnahm. Irgendwie lief es, denn Martin konnte mit zwei Sätzen in Führung gehen, ehe sein Gegner etwas Fuß fasste und den dritten Satz für sich entschied. Nach dem knapp gewonnenen vierten Satz konnte Martin dann eine Weile unter der Hallendecke schweben.

In Buchen gab es selten was zu holen in den letzten Jahren. Daher ist das 4:9 durchaus positiv zu werten, zumal Buchen um den Aufstieg mitspielen wird. Leider stand es wieder 1:2 nach den Doppeln, da dieses Mal auch Apel/Mendel ihre erste Niederlage einstecken mussten - und somit nur Domday/Czekalla punkteten. Ralf Jung gelang das Kunststück, gegen den Spitzenspieler Dubec (1950 Punkte) zu gewinnen.

Rückhand-Schupf möglichst dicht an der Mittellinie
Das Aufwärmspiel wünschte sich wie üblich das pünktlichste Kind.
Beim „Völkerball“ tobten die 14 Kinder, bis sie warm waren. Da alle Kinder im letzten Kooperationstraining sämtliche Stationen so gut meisterten, begann heute das erste Schlagtraining. Mit dem Rückhand-Schupfball wurde begonnen. Die Kinder durften diesen Schlag mit all seinen Besonderheiten mit vielen verschiedenen Trainingspartnern ausprobieren. Dabei mussten sie versuchen, den Ball entlang der Mittellinie zu spielen. Die Trainer und Eltern mischten sich unter die Kinder, um beim kontinuierlichen Zuspielen der Bälle ein guter Trainingspartner zu sein.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

27.12.2021, Corona: Wettkampfbetrieb bis 30.1.2022 ausgesetzt, Training mit 2G+

Aktualisierung 27.12.: Wenn irgendwo eine Maske getragen werden muss - und das ist in der Sporthalle außer am Tisch der Fall -, muss dies seit heute eine FFP2-Maske sein; die einfachere OP-Maske reicht nicht mehr aus. Außerdem gilt die Testbefreiung für Geimpfte und Genesene nur noch 3 Monate, für Geboosterte zunächst unbestimmt lange. Die genauen Regelungen stehen auf der Homepage des Landes.
In den Weihnachts-/Winterferien, d.h. bis einschl. 7.01.2022, ist Training zu den üblichen Zeiten möglich! Die Halle ist also glücklicherweise durchgehend geöffnet.

Am 3.12. hat die Baden-Württembergische Landesregierung im Rahmen der Corona-Verordnung strengere Regeln für Sportstätten erlassen. Diese dürfen nur mit 2G+ betreten werden, d.h. Geimpfte oder Genesene müssen zusätzlich einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen (es sei denn sie haben bereits eine Auffrisch-Impfung erhalten oder (als Nachtrag veröffentlicht) wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind). Weitere Ausnahmen (z.B. Personen bis 17 Jahre) findet man in den FAQs zur CoronaVO und in dem Übersichts-PDF und im expliziten Artikel zu den Ausnahmen.

Diese Verschärfung hat der BaTTV zum Anlass genommen, die Spielrunde vom 4.12.2021 bis zum 31.1.2022 zu unterbrechen. Es finden auch keine Pokalspiele, Einzelmeisterschafen oder Turniere statt.

Erst wenn die Auslastung der Intensivbetten wieder (5 Tage in Folge) unter 450 sinkt und die Hospitalisierungsinzidenz unter 6 liegt, gelten die Regel der Alarmstufe (siehe Corona-Verordnung vom 24.11). Die aktuellen Werte kann man beim Landesgesundheitsamt nachlesen (3.12.: 636 ITS-Betten, Hospitalisierungsinzidenz 6,6).

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jan
29

Sa., 29.1.2022 10:00 - 11:30

Jan
29

Sa., 29.1.2022 11:00 - 14:00

Feb
3

Do., 3.2.2022 20:15 - 23:15

Feb
4

Fr., 4.2.2022 17:45 - 20:45

Feb
4

Fr., 4.2.2022 19:47 - 22:47

Feb
5

Sa., 5.2.2022 10:00 - 11:30

Feb
5

Sa., 5.2.2022 11:15 - 14:15

Feb
5

Sa., 5.2.2022 15:00 - 18:00

Feb
6

So., 6.2.2022 10:00 - 13:00

Feb
6

So., 6.2.2022 10:30 - 13:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild