20181215u092900_004_kl.jpg

Nach der 2:9-Klatsche im letzten Jahr verkaufte sich die Erste dieses Mal deutlich besser – und das lag hauptsächlich an der überraschend guten Ausbeute von 3:1 im vorderen Paarkreuz. Dabei ging es nicht gut los, denn Domdey/Czekalla verloren erstmals ihr Doppel, so dass es nach dem Sieg von Apel/Mendel ungewohnterweise mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel ging.

Montag abend um 20:30 Uhr zählt nicht zu den Lieblingsterminen der Dritten. Und Edingen wollte punkten, sie traten erstmals in Bestbesetzung an. Die Doppel verliefen jeweils deutlich, wenn auch knappe Sätze darunter waren. Leider war nur das Doppel von Arno Jünger und Martin Czekalla erfolgreich, so dass es mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel ging.

Georg Weickardt kämpfte fand nach zwei verlorenen Sätzen langsam in sein Spiel und kämpfte sich in den fünften Satz, in dem er aber unglücklich 8:11 unterlag. Arno hatte wiederum seinen Gegner gut im Griff und holte sicher den zweiten Punkt für die TTG. In der Mitte lief es für Walldorf besser: Udo Burghardt und Steffen Siegemund konnten ihre Spiele jeweils 3:1 gewinnen. Weniger gut erwischte es Ersatzspielerin Nicole Schmidt, die nur einen Satz gewann. Bei Martin ging es hin und her bis in den fünften Satz, in dem die Gastgeber dann das glücklichere Ende mit 11:9 hatten.

In wieder neuer Besetzung trat die Vierte am Samstagabend beim noch ungeschlagenen Team aus Neuenheim an. Als Verstärkung war neben Thomas Bräuninger auch erstmals Nicole Schmidt mit an Bord.

So begannen wir wieder mit neuen Doppelaufstellungen und es ließ sich gut an, als Leon Schöppe mit Patrick Burghardt in drei sowie Reinhard Starke mit Thomas in fünf Sätzen Siege einfahren konnten, während Sebastian Laska mit Nicole das gegnerische Doppel 1 nur ein wenig ärgern konnten.

Johann und Alexander erklären die einzelnen Stationen
Das heutige Training stand nach dem Aufwärmspiel „Mittel-Linien-Fangen“ (Ein "Fänger" durfte sich nur auf der Mittel-Linie bewegen, die anderen Kinder mussten an ihm vorbei laufen. Gefangenene Kinder wurden ebenfalls "Fänger".) unter dem Motto „Abwechslung“. Die Trainer bereiteten 10 Tischtennistische vor, an denen immer eine andere spezielle Übung durchgeführt werden konnte. So wurde an einem Tisch die linke Seite abgedeckt, so dass nur auf der rechten Seite gespielt konnte. Oder an einem Tisch durfte der Ball nur zwischen Netz und einer darüber angeordneten Stange gespielt werden. Es gab Tische an denen nur kurz, andere nur lang, nur Vorhand oder nur Rückhand gespielt wurden. So hatten die Kinder und auch die anwesenden Väter an jeder „Station“ eine andere Anforderung zu erfüllen. Daher bezeichnen die Trainer das Ganze „Stationentraining“. Jedes Kind durfte an jede Station durchwechseln und somit sämtliche Anforderungen durchprobieren und überall den Spaß erleben, die jede Station bot.

Das war ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg! Gegen die Mannheimer sah es in den letzten Jahren meistens gut aus, doch sie sind mittlerweile etwas stärker geworden und haben diese Runde bereits überraschend einen Punkt gegen die eher nach oben orientierte Mannschaft von St. Pius geholt.

Glücklicherweise war auf die Doppel wieder Verlass: doch dieses Mal gewannen nicht nur Apel/Mendel und Domdey/Czekalla, sondern auch Willoh/Jung. Überraschend auch, dass alle 3 Doppel relativ klar an unser Team gingen.

20210526 PP Map
Sucht man auf pingpongmap.net nach Outdoor-TT-Tischen in Walldorf, findet man aktuell acht Orte (Ahornspielplatz, drei am Schulzentrum, im Schwimmbad, Waldspielplatz, hinterm Astorhaus, Schillerschule, Skatepark).

Gibt es noch mehr? Dann freut sich der Autor über eine Information.

In Komplettbesetzung ging es am zweiten Spieltag gegen die TTG EK Oftersheim II.

Alle drei Doppel gingen mit 3:1 Sätzen an die TTG. Weiter ging es im vorderen Paarkreuz mit den Paarungen Bernd Meixner gegen Gericke und Jens Jung gegen Röderer. Der Muskelfaserriss von Bernd war anscheinend doch noch nicht ganz verheilt, trotzdem konnte Bernd nach verlorenem ersten Satz die nächsten drei Sätze für sich verbuchen. Jens konnte sein Spiel deutlich mit 3:0 Sätzen gewinnen.

Im mittleren Paarkreuz hatten es Christopher Büsch und Boris Stanojevic nicht ganz so einfach. Christopher ging gegen Gerhard 2:0 in Führung. Aber Gerhard konnte die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Christopher bäumte sich im fünften Satz noch mal auf und gewann deutlich mit 11:3. Das Spiel von Boris Stanojevic gegen Maier wurde ebenfalls erst im fünften Satz entschieden. Leider holte hier Maier mit 11:8 den ersten Punkt für die Gäste.

Die mitspielenden Eltern sind eine wichtige Bereicherung des Kooperations-Trainings
Der Trainingspünktlichste bestimmte das Aufwärmspiel, dieses Mal wurde Völkerball gespielt. Mit 19 Kindern, fünf Trainern, vier Eltern und einem Fotografen ist ein gutes Training mit intensiver Betreuung durchorganisierbar, ohne dass es Wartezeiten für die jungen Sportler gibt. Um den Vorhand- und Rückhandschlag zu üben, gesellten sich 4 Eltern in die Reihen der Kinder, um ihnen als Spielpartner viele erreichbare Bälle zuzuspielen. So gab es viele Ballwechsel und Spielpraxis für die Kinder.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

27.12.2021, Corona: Wettkampfbetrieb bis 30.1.2022 ausgesetzt, Training mit 2G+

Aktualisierung 27.12.: Wenn irgendwo eine Maske getragen werden muss - und das ist in der Sporthalle außer am Tisch der Fall -, muss dies seit heute eine FFP2-Maske sein; die einfachere OP-Maske reicht nicht mehr aus. Außerdem gilt die Testbefreiung für Geimpfte und Genesene nur noch 3 Monate, für Geboosterte zunächst unbestimmt lange. Die genauen Regelungen stehen auf der Homepage des Landes.
In den Weihnachts-/Winterferien, d.h. bis einschl. 7.01.2022, ist Training zu den üblichen Zeiten möglich! Die Halle ist also glücklicherweise durchgehend geöffnet.

Am 3.12. hat die Baden-Württembergische Landesregierung im Rahmen der Corona-Verordnung strengere Regeln für Sportstätten erlassen. Diese dürfen nur mit 2G+ betreten werden, d.h. Geimpfte oder Genesene müssen zusätzlich einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen (es sei denn sie haben bereits eine Auffrisch-Impfung erhalten oder (als Nachtrag veröffentlicht) wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind). Weitere Ausnahmen (z.B. Personen bis 17 Jahre) findet man in den FAQs zur CoronaVO und in dem Übersichts-PDF und im expliziten Artikel zu den Ausnahmen.

Diese Verschärfung hat der BaTTV zum Anlass genommen, die Spielrunde vom 4.12.2021 bis zum 31.1.2022 zu unterbrechen. Es finden auch keine Pokalspiele, Einzelmeisterschafen oder Turniere statt.

Erst wenn die Auslastung der Intensivbetten wieder (5 Tage in Folge) unter 450 sinkt und die Hospitalisierungsinzidenz unter 6 liegt, gelten die Regel der Alarmstufe (siehe Corona-Verordnung vom 24.11). Die aktuellen Werte kann man beim Landesgesundheitsamt nachlesen (3.12.: 636 ITS-Betten, Hospitalisierungsinzidenz 6,6).

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jan
28

Fr., 28.1.2022 19:47 - 22:47

Jan
28

Fr., 28.1.2022 20:00 - 23:00

Jan
28

Fr., 28.1.2022 20:00 - 23:00

Jan
28

Fr., 28.1.2022 20:00 - 23:00

Jan
28

Fr., 28.1.2022 20:00 - 23:00

Jan
28

Fr., 28.1.2022 20:15 - 23:15

Jan
29

Sa., 29.1.2022 10:00 - 11:30

Jan
29

Sa., 29.1.2022 11:00 - 14:00

Feb
3

Do., 3.2.2022 20:15 - 23:15

Feb
4

Fr., 4.2.2022 17:45 - 20:45

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild