20120721u091139_026_420x210.jpg

Wie im letzten Jahr - als es ja wegen Corona auch nur deutlich reduzierte Trainingsmöglichkeiten im Frühjahr gab - können wir auch dieses Jahr in den Sommerferien wieder voll durchtrainieren! Dadurch ist eine sehr gute Vorbereitung auf dei Verbandsrunde im September möglich - also nutzt sie!

Auch wenn seit dem 26.7. im Rhein-Neckar-Kreis die Inzidenzstufe 2 gilt, ist aktuell weiterhin uneingeschränktes Training möglich - unter Einhaltung der üblichen Corona-Vorsichtsmaßnahmen abseits des Tisches (siehe ""). Erst, wenn die Inzidenz über 35 steigen sollte, stehen die Regeln der Inzidenzstufe 3. an.

9 Kinder fanden den Weg zum Ferienspaß
Anders als im letzten Jahr veranstaltete die TTG bereits am ersten Ferienwochenende den Ferienspaß. Die Kinder wollten Spaß beim Tischtennisspielen haben und spielerisch neue Fähigkeiten dazulernen. Und das bekamen sie.

Immer wieder stellt sich der eine oder andere die Frage, wer denn wann wofür im Vorstand verantwortlich war. Einige Antworten (insbesondere zur jüngeren Historie) findet man in den folgenden Tabellen:

Kopf-Wand-Ball
Da dieses Training das letzte war vor den großen und lang ersehnten Ferien, wurde diesmal etwas ganz besonderes veranstaltet. Am Anfang jedoch wünschte sich Krishna das Aufwärmspiel „Kopfwandball“, wobei die Kinder mit einem Ball versuchten mussten, zu einem Teamkameraden zu werfen, welcher den Ball an die gegnerische Wand köpft. Nach großem Spaß und fairer Leistung wurden die Tischtennis-Interessierten an die Platte geschickt.

Zur Chronik 1945-1970

Ein Jahr später kam der bis dahin größte Erfolg der Vereinsgeschichte:
Alle vier Herrenmannschaften wurden in der Saison 1970-71 Meister.
Alle vier Herrenmannschaften wurden Meister ihrer Spielklassen, und die 1. Mannschaft schaffte in der Aufstellung Roland Refior (Neuzugang vom SV Waldhof), Josef Rein, Manfred Kerner (TTF Wiesloch, seit 1.5.70), Bernd Lamadé, Rudi Pelikan und Bernd Grimm (Bad. Feudenheim) den Aufstieg in die Badenliga. Toll, diese Saison 1970/71, neben dem TTV Heidelberg und dem TTC Wiesloch waren Walldorfs Tischtennisspieler zum Aushängeschild des Kreises Heidelberg avanciert, auch in Baden spielte man fortan eine eindrucksvolle Rolle.

Am 16.7. empfingen die Walldorfer "PlattenSpieler" das starke Team "Senior" aus Oftersheim und trat dabei in der Besetzung Valentin Czekalla, Leon Schöppe und Reinhard Starke an. Das war also das erste offizielle Spiel auf den neuen heimischen Tischen. Zum Auftakt konnte Leon gegen den knapp 300 TTR-Punkte stärkeren Gerd Werner in einem schönen Spiel einen Satz gewinnen, während Valentin in fünf Sätzen für den ersten Walldorfer Sieg gegen Thorsten Maier einfahren konnte. Im dritten Einzel konnte Reinhard gegen das 100 TTR-Punkte stärkere Ofterheimer Urgestein Wolfgang Gericke für keine Überraschung aber zumindest für einen Satzerforg sorgen. Auch die zweiten Einzel waren spannend, Valentin unterlag unglücklich mit 11:9 im fünften Satz gegen Gerd, dafür gewann Leon gegen Wolfgang. Leider musste Reinhard auch in seinem zweiten Einzel eine 1:3 Niederlage hinnehmen. So findet man ein 2:4 im Spielbericht auf myTischtennis.de.

Das komplette STC Team "Die PlattenSpieler": Sebastian, Leon, Georg, Valentin, Martin und Reinhard
Eine Woche später leisteten sich die Plattenspieler den Luxus, zwei Spiele nahezu gleichzeitig zu absolvieren.

Leon, Alexander und Valentin betreuten dieses Mal die 11 Kooperationskinder
Da Kindertrainer Arno leider krankheitlich verhindert war, übernahmen die Trainer Leon, Valentin und später auch Alexander das Kooperations-Training. Begrüßt wurden die trainingseifrigen Kinder diesmal mit Musik, so dass sie motiviert in das gewünschte Aufwärmspiel Zombieball starten konnten. Nach einer Trinkpause wurde sich mit freier Partnerwahl eingespielt, bevor die erste Übung angesagt wurde.

Das erste Spiel der Sommer-Team-Cup-Mannschaft der TTG, den "PlattenSpielern" führte Valentin und Martin Czekalla sowie Sebastian Laska zu dem starken Team der DJK Dossenheim. Nach fast 10 Monaten ohne Verbandsspiel war die Nervosität groß. Leicht war es für Martin, der gegen den 1752 TTR-Punkte schweren Leo Beyer keine Chance hatte und somit ganz entspannt verlieren (-2,-3,-7) konnte. Am Nebentisch quälte sich Valentin mit den langen Noppen von Michael Brendle (1722) und den Platzierten Angriffen von der anderen Schlägerseite. Die vermeintlich sicheren Punkte konnte er nicht machen und unterlag schließlich mit -8, -10 und -6. Spannend war das dritte Einzel von Sebastian gegen Vinh Hung Phong (1433). Hier ging es hin und her 9:11, 11:5, 11:8 und 9:11. So musste Sebastian in den fünften Satz, den er mit taktischem Geschick 12:10 gewinnen konnte.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

27.12.2021, Corona: Wettkampfbetrieb bis 30.1.2022 ausgesetzt, Training mit 2G+

Aktualisierung 27.12.: Wenn irgendwo eine Maske getragen werden muss - und das ist in der Sporthalle außer am Tisch der Fall -, muss dies seit heute eine FFP2-Maske sein; die einfachere OP-Maske reicht nicht mehr aus. Außerdem gilt die Testbefreiung für Geimpfte und Genesene nur noch 3 Monate, für Geboosterte zunächst unbestimmt lange. Die genauen Regelungen stehen auf der Homepage des Landes.
In den Weihnachts-/Winterferien, d.h. bis einschl. 7.01.2022, ist Training zu den üblichen Zeiten möglich! Die Halle ist also glücklicherweise durchgehend geöffnet.

Am 3.12. hat die Baden-Württembergische Landesregierung im Rahmen der Corona-Verordnung strengere Regeln für Sportstätten erlassen. Diese dürfen nur mit 2G+ betreten werden, d.h. Geimpfte oder Genesene müssen zusätzlich einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen (es sei denn sie haben bereits eine Auffrisch-Impfung erhalten oder (als Nachtrag veröffentlicht) wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind). Weitere Ausnahmen (z.B. Personen bis 17 Jahre) findet man in den FAQs zur CoronaVO und in dem Übersichts-PDF und im expliziten Artikel zu den Ausnahmen.

Diese Verschärfung hat der BaTTV zum Anlass genommen, die Spielrunde vom 4.12.2021 bis zum 31.1.2022 zu unterbrechen. Es finden auch keine Pokalspiele, Einzelmeisterschafen oder Turniere statt.

Erst wenn die Auslastung der Intensivbetten wieder (5 Tage in Folge) unter 450 sinkt und die Hospitalisierungsinzidenz unter 6 liegt, gelten die Regel der Alarmstufe (siehe Corona-Verordnung vom 24.11). Die aktuellen Werte kann man beim Landesgesundheitsamt nachlesen (3.12.: 636 ITS-Betten, Hospitalisierungsinzidenz 6,6).

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jan
29

Sa., 29.1.2022 10:00 - 11:30

Jan
29

Sa., 29.1.2022 11:00 - 14:00

Feb
3

Do., 3.2.2022 20:15 - 23:15

Feb
4

Fr., 4.2.2022 17:45 - 20:45

Feb
4

Fr., 4.2.2022 19:47 - 22:47

Feb
5

Sa., 5.2.2022 10:00 - 11:30

Feb
5

Sa., 5.2.2022 11:15 - 14:15

Feb
5

Sa., 5.2.2022 15:00 - 18:00

Feb
6

So., 6.2.2022 10:00 - 13:00

Feb
6

So., 6.2.2022 10:30 - 13:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild