20120908u142258_059_420x210.jpg

Zum ersten Heimspiel in der neuen Sporthalle begrüßte die Dritte den favorisierten Tabellendritten aus Neuenheim. Von einem Heimvorteil konnte man also noch nicht sprechen. Leider war Arno Jünger nicht mit in der Walldorfer Aufstellung, aber auch die Gäste traten nicht in Bestbesetzung an.

Doppel 1 und 2 der Dritten im Spiel gegen Neuenheim
In den Doppeln holten Christian Teuber und Marco Genzel sowie Udo Burghardt und Martin Czekalla die ersten beiden wichtigen Punkte. Valentin Czekalla und Georg Weickardt hatten mit dem gegnerischen Doppel 1 die schwerste Aufgabe und unterlagen unglücklich im fünften Satz.

So ein Spiel wie dieses beim Tabellenführer und feststehenden Aufsteiger hatten einige noch nicht erlebt. 10 von 15 Matches gingen über fünf Sätze, leider sieben davon an die Gegner. Trotz 635:614 Punkten für die TTG bei 33:33 Sätzen hieß der Sieger am Ende Rettigheim. In den Doppeln konnten sich Reinhard Starke und Leon Schöppe in fünf Sätzen behaupten, während Josef Rein mit Roland Scherer nach Verlängerung im Fünften gratulieren mussten. Unsere Verstärkung aus der Fünften, Thomas Bräuninger und Harry Bletsch, siegten deutlich.

Das erste Spiel in der neuen Halle war für die zweite und dritte Jugendmannschaft gleich ein vereinsinternes Duell. Obwohl die Zweite naturgemäß Favorit war, durfte man auf einige Matches der sich gut kennenden Gegner gespannt sein.

Alle Doppel der zweiten und dritten Jugendmannschaft
Maximilian Starke und David Hernandez gaben den dritten Satz gegen Martin Krudewig und Linda Reuter ab, konnten sich dann aber im Vierten durchsetzen. Maxim Hoppe und Lennart Heepmann machten dagegen kurzen Prozess mit Lewis Hess und Tom Neugebauer.

1.3.2020: Ab morgen (Montag, 2.3.) geht's in die neue Halle. Ich habe hier mal 3 Bilder veröffentlicht, um zu verdeutlichen, wo und wie man reinkommt. Euer Auto parkt ihr weiterhin auf dem großen Parkplatz und lauft an der alten Halle vorbei. Wo Fahrräder abgestellt werden sollen, ist nicht so ganz klar. Die neue Halle steht rechts hinter der alten.
1. Bild: Der Sportlereingang ist ganz rechts:
Neue Sporthalle Eingang 1
2. Bild: Rechts vom Eingang sind 2 Taster für die automatischen Türen und Lesebereiche für den Chip/Transponder. Nur das rechte Paar ist relevant.
Neue Sporthalle Eingang 2
3. Bild: Dies ist die Anleitung an der Tür. Wer einen Transponder hat, hält ihn bitte vor den rechten Lesebereich und drückt dann die rechte Taste. Dadurch bleibt der Taster wieder 15 Minuten aktiviert. Wer keinen Transponder hat, drückt auf den rechten Taster und hofft, dass sich die Tür öffnet. Falls nicht, muss man auf jemanden mit einem Transponder warten. So die offizielle Vorgehensweise.
Neue Sporthalle Eingang 3

Heute fand das letzte Kooperations-Training in der alten Halle statt. Nachdem im Eröffnungskreis die Schillerschulmannschaften für ihre Leistungen beim JtfO-Turnier am Mittwoch gelobt wurden, durfte sich auch wieder das zuerst anwesende Kind (Loveen) ein Aufwärmspiel aussuchen, wobei seine Wahl auf Hockey fiel. Die beiden Mannschaften mit den Jungtrainer-Kapitänen Lennart und David lieferten sich ein bewegungsreiches Spiel, das unentschieden ausging, sodass kein Team verlor. Nach dem Einspielen machte Trainer Arno eine Übung für einen defensiven Schlag – den Schnittball – vor, welchen die Kinder an den Tischen nachmachten.
Heute stand der Schnittball im Mittelpunkt des Trainings

Das war ein zäher Arbeitssieg. Heidelberg rechnet sich noch Chancen auf den Relegationsplatz (in Konkurrenz mit Käfertal II) aus; dementsprechend motiviert gingen sie ins Spiel. Schon die beiden Doppelsiege von Meixner/Jung und Domdey/Willoh mussten in 5 Sätzen erkämpft werden, wobei Domdey/Willoh bereits 0:2 zurücklagen.
Svend und Holger drehten den 0:2-Satz-Rückstand noch in einen Sieg

Die Gäste hatten in der Rückrunde bei drei Siegen nur gegen den Tabellenführer verloren und kamen somit noch mit Hoffnungen auf den Relegationsplatz 3 nach Walldorf. Die Vierte, die im Hinspiel einen Punkt beim unangenehmen Gegner lassen musste, trat erneut mit veränderter Aufstellung an und wurde erstmals von Sebastian Laska aus der Fünften unterstützt.

Roland streckt sich, Sepp macht Platz (hinten gewinnen Reinhard und Leon)
In den Doppeln konnten sowohl Reinhard Starke mit Leon Schöppe als auch Martin Czekalla mit Sebastian hart umkämpfte 11:9 Erfolge im fünften Satz einfahren, so dass man die Niederlage von Josef Rein und Roland Scherer in Kauf nehmen konnte.

Am Mittwoch früh um 7 Uhr versammelten sich 17 junge Walldorfer Tischtennisspieler und vier Betreuer, um gemeinsam mit dem Bus in den Schwarzwald nach Klosterreichenbach zu fahren, um beim Regierungspräsidiums(RP)-Finale des Schulwettbewerbs Jugend-trainiert-für-Olympia (JtfO) um das Weiterkommen ins Landesfinale zu kämpfen.
Alle Walldorfer Teilnehmer

Das frühe Aufstehen zahlte sich aus, denn die Kinder waren besonders früh in der Halle und konnten sich so ausgiebig einspielen. Anschließend wurden die verschiedenen Wettbewerbe aufgerufen. Die Schillerschule Walldorf schickte gleich zwei Vierermannschaften in der Wettkampklasse V ins Rennen. Für das Gymnasium Walldorf hatte sich eine Mannschaft in der WK II/L (2003-2006, Mixed-Vierermannschaft) und eine in der WK IV (2007 und jünger) qualifiziert.

Ein Mannschaftspiel bestand in den genannten Wettkampklassen aus vier Einzeln (1-2, 2-1, 3-4, 4-3) einem Doppel und wiederum vier Einzeln (4-4, 3-3, 2-2, 1-1). Man sieht, dass Wettbewerb so ausgelegt ist, dass nicht ein einzelner starker Spieler die Mannschaft dominieren kann.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

Spielbetrieb bis 31.12. ausgesetzt

Aktualisierung: Am 22.11. hat der der BaTTV in folgendem Beschluss (pdf) die Verlängerung der Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 31.12.2020 veröffentlicht.

Am 3.11. hat der BaTTV folgende Entscheidungen (pdf) für die Spielrunde und Individualwettbewerbe getroffen. Hier das Wichtigste:

Weiterlesen ...

2.-30.11.: Sehr eingeschränktes Training

In den Maßnahmen der Landesregierung zur Einschränkung der Corona-Pandemie vom 28.10.2020 liest man folgendes:

Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Dazu zählen:
...

  • Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Davon ausgenommen ist der Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.
  • Profisportsveranstaltungen können nur ohne Zuschauer stattfinden.

...

Da wir nur gelegentlich mal einen Profi-mäßigen Ballwechsel spielen, finden keine Wettkämpfe statt. Aber am 5.11. hat uns der Hallenbetreiber bestätigt: für uns gilt die Ausnahme. Es dürfen in jedem Hallenteil Mitglieder von maximal zwei Hausständen (zusammen maximal 10 Personen) trainieren.Es dürfen z.B. auch Leon und Volker (aus Haushalt 1) gleichzeitig mit Valentin und Martin (aus Haushalt 2) an zwei Tischen in einem Hallenteil trainieren. Es gilt weiterhin das Hygiene-Konzept vom Juni, allerdings mit folgender Änderung:

  • Kein Duschen, keine Nutzung der Umkleiden
  • Der Schlüsselinhaber ist Hygienebeauftragter und kümmert sich z.B. um die Teilnehmer-Liste.

Wir versuchen für die Organisation das myTischtennis.de-Reservierungstool zu nutzen.

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Nov
24

Di., 24.11.2020 18:45 - 21:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 17:45 - 20:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 17:45 - 20:45

Nov
27

Fr., 27.11.2020 19:47 - 22:47

Nov
27

Fr., 27.11.2020 20:30 - 23:30

Nov
28

Sa., 28.11.2020 10:00 - 13:00

Nov
28

Sa., 28.11.2020 13:00 - 16:00

Nov
29

So., 29.11.2020 10:30 - 13:30

Nov
29

So., 29.11.2020 11:00 - 14:00

Nov
29

So., 29.11.2020 11:00 - 14:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2020  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild