20130829u182210_008_420x210.jpg

Georg und sein Doppelpartner Gregor Kasprick in Rimini
In diesem Jahr war nur Georg Weickardt als Vertreter der TTG bei den Senioren-Europameisterschaften in Rimini dabei. Dazu konnte er folgendes berichten.

Die Anfahrt nach Frankfurt, der Flug nach Bologna inclusive Bus-Transfer nach Rimini hat hervorragend geklappt. Selbst der 25-Minuten-Fußweg vom Busbahnhof zum Hotel war kein Problem. Allerdings gab es hier einen ersten Vorgeschmack auf die nächsten Tage, denn Italien erlebte gerade eine Hitzewelle und 35 Grad sind keine Seltenheit.

Kaum im Apartment angekommen hieß es schnell umziehen und rüberfahren zur Messehalle zum Registrieren.

Nun kam gleich die erste Überraschung. Bei meiner Unterkunft war ein kostenloser Fahrradverleih dabei. Beim Schlüsselabholen gab mit die Wirtin noch einen guten Tipp zur Fahrstrecke: einfach quer durch. "Nun die knapp 6 km werde ich schaffen."

Am Sonntag-Nachmittag versammelten sich die besten Spielerinnen und Spieler der Altersklasse 19 des Badischen Tischtennisverbandes in Wiesloch-Baiertal. Unter ihnen waren auch Linda Reuter, Yuxi Yan und Valentin Czekalla von der TTG, die sich bei der Regionsrangliste für dieses Turnier qualifiziert hatten.

Linda wurde fünfte
Linda gewann in ihrer Vorrundengruppe zwei der fünf Spiele, hatte aber Glück, dass sie punktgleich mit den Mädchen auf Platz vier und fünf war, aber das bessere Satzverhältnis vorweisen konnte. So spielte sie als Gruppendritte um Platz 5, den sie auch in einem sehenswerten Spiel ergattern konnte.

An 16 Tischen traten die besten Jugendlichen des Badischen Tischtennisverbandes gegeneinander an
Am Wochenende vom 12. und 13. März richtete die TTG die Jugend-Regionsrangliste Nord des Badischen Tischtennis-Verbands aus. Zu diesem ersten großen Turnier seit drei Jahren trafen sich am Samstag vormittag die Mädchen und Jungen der Altersklassen 13 und 14. Am Nachmittag schlug die Altersklasse 15 auf.

Die ausführlichen Teilnehmer und Ergebnisse findet man auf Click-TT.

Mittlerweile finden seit langer Zeit wieder die ersten Turniere statt. Dazu gehören die Turnierserien des VR-Cup, an dem an einem Abend fünf Einzel nach dem Schweizer-System bestritten werden. So versuchete sich Georg Weickardt am 2.7. in Mörlenbach. Er begann nervös gegen einen Wiedereinsteiger, der nach langer Pause nur noch 1388 TTR-Punkte hatte und am Ende siegreich blieb. Nach einer weiteren Niederlage gegen einen nominell besseren Spieler (Angriff und Noppenabwehr) lief es aber besser. Georg gewann mit viel Mühe gegen eine junge Dame (12 oder 13 Jahre) aus Königshofen mit einer wunderbaren Technik, die ihn mit weiterhin fleißigem Training bestimmt bald überflügeln wird. Im Endeffekt hatte Georg 3:2 Spiele gewonnen, aber 12 TTG-Punkte abgegeben.

Dass es auch anders laufen kann, hat Stefan Baumgartner gezeigt, der zwischen dem 7.6. und 12.7. an 10 VR-Cup-Turnieren teilgenommen hat, 29:29 Einzel spielte und sich dank besserer Gegner dabei um 64 TTR-Punkte verbessert hat.

Am Samstag und Sonntag war eine TTG-Delegation mit Nicole SchmidtReinhard Starke und Sebastian Laska beim Generationen-Cup in Viernheim an den Tischen. Auch dies war ein Turnier nach Schweizer System, so dass alle Spielerinnen und Spieler 6 Einzel absolvieren konnten.

Zwei mal Silber für Maxim und Finn
Im Bild sind zwei Sportler zu sehen, die am 4. Januar 2020 beim 3-Königs-Turnier in Buchen als Zweier-Mannschaft in U13 und in U15 angetreten sind. Von 9:30 bis 18:00 Uhr absolvierten Maxim Hoppe und Finn Jünger jeweils 14 Spiele (also ca. 48 Sätze). Als Gruppenerste erreichten sie nach dem gewonnenen Halbfinale das Finale in beiden Altersklassen. Entsprechend erschöpft waren die beiden am Abend und freuten sich sehr über die Silbermedaille in U13 und U15. Herzlichen Glückwunsch.

Am Sonntag ging es für Reinhard Starke und Leon Schöppe ebenfalls in den Odenwald.

Linda hat öfter mit platzierten Schüssen gepunktet
Am Sonntag Morgen machten sich Linda Reuter (U15) und Valentin Czekalla (U18) als Nachrücker auf nach Weinheim zu den letztmalig stattfindenden Qualifikationsspielen zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften. Beide traten zum ersten Mal in ihrer Altersklasse an und so warteten entsprechend schwierige Aufgaben auf sie. Es begann jeweils in einer Fünfergruppe, deren vier ersten Plätze dann in die Zwischenrunde einziehen durfte. Das Turnier war gut organisiert, eine Gruppe spielte an einem Tisch und  jeder Spieler musste zunächst vier Mal spielen und 2 Mal als Schiedsrichter in seiner Gruppe agieren.

Harry Bletsch hatte sich für die Baden-Württembergischen Meisterschaften Para-Tischtennis 2019 qualifiziert und konnte sich in seiner Spielklasse im Einzel den zweiten Platz und im Doppel mit Manfred Trips den Titel erspielen.

Herzlichen Glückwunsch!

Siegerehrung: Plätze 3, 2 und 1 (von links)
Beim 7. Daniel-Morsch-Turnier des TSV Amicitia Viernheim traten am Sonntagnachmittag Sören Glasbrenner (TTV Mühlhausen) und Reinhard Starke als Team in der Herren C Mannschaftskategorie an. Während in den Gruppenspielen (2 Einzel, ein Doppel) auf zwei Gewinnpunkte gespielt wurde, stand der Sieger in der KO-Runde erst bei drei Gewinnpunkten  (2 Einzel, 1 Doppel, 2 Einzel) fest.

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Okt
1

Sa., 1.10.2022 10:00 - 11:30

Okt
2

So., 2.10.2022 10:30 - 13:30

Okt
2

So., 2.10.2022 11:00 - 14:00

Okt
7

Fr., 7.10.2022 17:45 - 20:45

Okt
7

Fr., 7.10.2022 19:47 - 22:47

Okt
7

Fr., 7.10.2022 19:47 - 22:47

Okt
7

Fr., 7.10.2022 19:47 - 22:47

Okt
7

Fr., 7.10.2022 20:00 - 23:00

Okt
7

Fr., 7.10.2022 20:15 - 23:15

Okt
8

Sa., 8.10.2022 10:00 - 11:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild