20151212u144218_107_420x210.jpg

Der erste Mädchenspieltag der Kreisklasse B fand am vergangenen Sonntag in der altehrwürdigen  Sporthalle der Post SG Mannheim statt. Myra Anam und Milena Scheuer hatten es zuerst mit den Nachwuchsspielerinnen aus Wiesloch/Baiertal zu tun und siegten deutlich mit 3:0.

Weitaus schwieriger gestalteten sich die Spiele gegen die erste Mannschaft aus Ketsch. Myra und Milena hatten gegen die starke Emma Schenke keine Chance, konnten aber das Doppel glücklich mit 12:10 im fünften Satz gewinnen. Gegen Emma Sturm unterlag Milena knapp mit 7:11 im fünften Satz, während  Myra den fünften Satz mit 11:9 für sich enscheiden konnte - ein spannendes Spiel, das Ketsch schießlich 3:2 gewann.

Da der TTV Mühlhausen am nächsten Spieltag nicht antreten kann, wurde unsere Begegnung auch noch am vergangenen Sonntag ausgespielt. Auch hier musste Myra wieder über fünf Sätze gehen und verlor das erste Spiel 10:12 . Dies war aber der einzige Punkt, den die Walldorfer Mädchen abgaben, sie gewannen das letzte Match mit 3:1 und dürften jetzt mit 2:1 Siegen in der ersten Hälfte der Tabelle zu finden sein.

Zu den Spielberichten bei myTischtennis.de: gegen Wiesloch/Baiertal, TTV Mühlhausen und TTV Mühlhausen.

Die aktuellen Spieltermine aller Damen-, Herren- und Jugendmannschaften findet man nicht nur im Kalender sondern auch auf Click-TT - wichtig für die Terminsuche für anstehende Spielverlegungen oder als Ergebnisdienst für alle bisherigen Spiele:

Für diese externen Links beachte man die entsprechende Passage des Impressums.

Erst um 23:15 Uhr war der Krimi der beiden bis dahin verlustpunktfreien Teams aus Walldorf und Dielheim beendet, mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Erfolg der Vierten.

Den Unterschied machten letztlich die Doppel aus. Es war ein schwieriger Start, bei dem sich das routinierte Paar aus Steffen Siegemund und Roland Scherer in fünf umkämpften Sätzen durchsetzen konnte, während die erstmals gemeinsam spielenden Josef Rein und Stefan Baumgartner dem starken Dielheimer Doppel 1 gratulieren mussten. Auch Reinhard Starke und Leon Schöppe mussten sich nach Verlust des ersten Satzes zurückkämpfen und konnten sich in engen vier Sätzen behaupten.

Das Ergebnis sieht viel deutlicher aus, als es die Spiele waren: Nur 27 Ballwechsel mehr hatte die nominell stärkste Mannschaft der Liga für sich entscheiden können. Damit gewannen sie aber 30 von 48 Spielen und siegten schließlich 9:3. Auch die Spieldauer von 2:45 Stunden läßt auf viele knappe Spiele schließen. Die Walldorfer Erfolge steuerte das Doppel von Marco Genzel und Georg Weickardt sowie im Einzel Christian Teuber und Udo Burghardt bei.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Es war klar, dass beim Titelaspirant nicht viel zu holen sein wird. Die Spiele waren aber durchweg sehenswert mit teilweise knappen Satzergebnissen. Realistische Siegchancen – außer bei Svend Domdeys Erfolg – gab es allerdings nur in den Doppeln, wo Apel/Mendel und Domdey/Czekalla in 5 Sätzen und Meixner/Jung in 4 Sätzen verloren.

Mit zwei deutlich gewonnenen Doppeln durch Arno Jünger und Martin Czekalla sowie durch Marco Genzel und Georg Weickardt begann das dritte Spiel der Dritten recht zuversichtlich. Schließlich fehlte bei den Gästen die Nummer 1 und 6, aber auch Walldorf musste auf ihre Nummer 1 verzichten.

Im vorderen Paarkreuz holte dann Arno in drei Sätzen den nächsten Punkt, während Valentin Czekalla nur den ersten Satz gewinnen konnte. In der Mitte drehten die Gäste das Blatt, sowohl Marco als auch Georg mussten ihren Gegnern gratulieren. Hinten kämpfte sich Martin durch fünf Sätze und behielt erleichter das bessere Ende. Ersatzmann Sebastian Laska aus der Fünften konnte gut mithalten, unterlag aber letztlich in drei knappen Sätzen.

Aufgrund des Brückentages und des damit verbundenen „langen Wochenendes“ trat die Vierte ohne ihre etatmäßigen Spieler auf den ersten drei Positionen in Plankstadt an. So führten Stefan Baumgartner und Leon Schöppe im vorderen Paarkreuz die Mannschaft an, in der Johannes Gierse und Harry Bletsch erstmals zum Einsatz kamen, neben Roland Scherer und unserem „Vollzeitunterstützer“ Thomas Bräuninger.

In den Doppeln konnten Johannes und Leon einen 1:2 Satzrückstand noch in einen Erfolg umbiegen, während Stefan und Thomas ihr erfolgreiches Spiel aus der Vorwoche fortsetzen und deutlich siegen konnten. Im Doppel 3 konnte auch Plankstadt einen 1:2 Satzrückstand in der Verlängerung des fünften Satzes in einen Sieg gegen Roland und Harry umwandeln.

Vollkommen unbeeindruckt zeigten sich die Walldorfer und ließen fünf Einzelsiege folgen, wobei sich Leon nach einem 0:2 Satzrückstand, und auch Roland nervenstark in fünf Sätzen behaupten konnten. Stefan, Johannes und Harry machten es nicht so spannend, Thomas musste der Heimmannschaft einen weiteren Punkt überlassen.

Das war es dann aber auch, als Stefan in drei und Leon in vier Sätzen erfolgreich waren und damit einen in dieser Höhe sicherlich nicht erwarteten, überzeugenden Auswärtserfolg einfahren und die Tabellenführung damit verteidigen konnten.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Verbandsklasse Nord

Ergebnisse bei myTischtennis.de

Vorrundenaufstellung

Herren 1 der Saison 2017/18
Svend, Ralf, Jochen, Bernd, Christoph, Holger

Unterkategorien

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Damen.

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Herren.

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Schüler und Jugendlichen.

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Okt
18

Fr., 18.10.2019 18:45 - 21:45

Okt
18

Fr., 18.10.2019 19:47 - 22:47

Okt
19

Sa., 19.10.2019 11:00 - 14:00

Okt
19

Sa., 19.10.2019 11:00 - 14:00

Okt
19

Sa., 19.10.2019 14:30 - 17:30

Okt
20

So., 20.10.2019 9:30 - 12:30

Okt
20

So., 20.10.2019 12:00 - 15:00

Okt
21

Mo., 21.10.2019 20:00 - 23:00

Okt
21

Mo., 21.10.2019 20:15 - 23:15

Okt
22

Di., 22.10.2019 20:00 - 23:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2019  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild