20120721u091139_026_420x210.jpg

Montag abend um 20:30 Uhr zählt nicht zu den Lieblingsterminen der Dritten. Und Edingen wollte punkten, sie traten erstmals in Bestbesetzung an. Die Doppel verliefen jeweils deutlich, wenn auch knappe Sätze darunter waren. Leider war nur das Doppel von Arno Jünger und Martin Czekalla erfolgreich, so dass es mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel ging.

Georg Weickardt kämpfte fand nach zwei verlorenen Sätzen langsam in sein Spiel und kämpfte sich in den fünften Satz, in dem er aber unglücklich 8:11 unterlag. Arno hatte wiederum seinen Gegner gut im Griff und holte sicher den zweiten Punkt für die TTG. In der Mitte lief es für Walldorf besser: Udo Burghardt und Steffen Siegemund konnten ihre Spiele jeweils 3:1 gewinnen. Weniger gut erwischte es Ersatzspielerin Nicole Schmidt, die nur einen Satz gewann. Bei Martin ging es hin und her bis in den fünften Satz, in dem die Gastgeber dann das glücklichere Ende mit 11:9 hatten.

In wieder neuer Besetzung trat die Vierte am Samstagabend beim noch ungeschlagenen Team aus Neuenheim an. Als Verstärkung war neben Thomas Bräuninger auch erstmals Nicole Schmidt mit an Bord.

So begannen wir wieder mit neuen Doppelaufstellungen und es ließ sich gut an, als Leon Schöppe mit Patrick Burghardt in drei sowie Reinhard Starke mit Thomas in fünf Sätzen Siege einfahren konnten, während Sebastian Laska mit Nicole das gegnerische Doppel 1 nur ein wenig ärgern konnten.

Die aktuellen Spieltermine aller Damen-, Herren- und Jugendmannschaften findet man nicht nur im Kalender sondern auch auf Click-TT bzw. myTischtennis - wichtig für die Terminsuche für anstehende Spielverlegungen oder als Ergebnisdienst für alle bisherigen Spiele:

Für diese externen Links beachte man die entsprechende Passage des Impressums.

Das war ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg! Gegen die Mannheimer sah es in den letzten Jahren meistens gut aus, doch sie sind mittlerweile etwas stärker geworden und haben diese Runde bereits überraschend einen Punkt gegen die eher nach oben orientierte Mannschaft von St. Pius geholt.

Glücklicherweise war auf die Doppel wieder Verlass: doch dieses Mal gewannen nicht nur Apel/Mendel und Domdey/Czekalla, sondern auch Willoh/Jung. Überraschend auch, dass alle 3 Doppel relativ klar an unser Team gingen.

In Komplettbesetzung ging es am zweiten Spieltag gegen die TTG EK Oftersheim II.

Alle drei Doppel gingen mit 3:1 Sätzen an die TTG. Weiter ging es im vorderen Paarkreuz mit den Paarungen Bernd Meixner gegen Gericke und Jens Jung gegen Röderer. Der Muskelfaserriss von Bernd war anscheinend doch noch nicht ganz verheilt, trotzdem konnte Bernd nach verlorenem ersten Satz die nächsten drei Sätze für sich verbuchen. Jens konnte sein Spiel deutlich mit 3:0 Sätzen gewinnen.

Im mittleren Paarkreuz hatten es Christopher Büsch und Boris Stanojevic nicht ganz so einfach. Christopher ging gegen Gerhard 2:0 in Führung. Aber Gerhard konnte die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Christopher bäumte sich im fünften Satz noch mal auf und gewann deutlich mit 11:3. Das Spiel von Boris Stanojevic gegen Maier wurde ebenfalls erst im fünften Satz entschieden. Leider holte hier Maier mit 11:8 den ersten Punkt für die Gäste.

Mit Plankstadt II kam am Freitag ein weiterer Aufstiegsfavorit nach Walldorf und so war das Fehlen unserer derzeitigen Nummer 1, Leon Schöppe, auch nicht hilfreich.

So begannen drei neue Doppelzusammenstellungen. Reinhard Starke mit Patrick Burghardt sowie Sebastian Laska mit Stefan Baumgartner spielten und unterlagen gleichzeitig mit fast identischen Ergebnissen in vier Sätzen, Roland Scherer mit Hans-Peter Torfels waren in drei Sätzen „effektiver erfolglos“.

Die Dritte empfing die zweite Mannschaft aus Ziegelhausen, die normalerweise in der Kreisklasse A aufschlägt. Somit wollte die Dritte der Favoritenrolle gerecht werden. Bei Arno Jünger lief das mit einem schnellen 3.0 recht gut. Martin Czekalla gab nach deutlichem ersten gewonnenen Satz den zweiten knapp ab, ehe er sich im dritten wieder fangen konnte und den vierten wieder deutlich gewann. Georg Weickardt durfte sich mit einem Penholderspieler herumärgern, war aber schließlich auch in drei knappen Sätzen erfolgreich. Beim Doppel mussten sich dann Arno und Martin mit den ungewöhnlichen Bällen des Penholderspielers anfreunden, sie schlugen insbesondere in den Sätzen zwei und drei öfter mal vorbei. Aber die anderen drei Sätze holten sie nach Hause und sicherten den Einzug in die nächste Pokalrunde.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Einzelne Spiele waren deutlich knapper, als es das deutliche Ergebnis vermuten lässt. Georg Weickardt und Steffen Siegemund hatten ihr Doppel schon nach drei Sätzen in der Tasche, während Arno Jünger und Martin Czekalla erst nach fünf Sätzen mit zahlreichen Kantenbällen der Gastgeber jubeln konnten. Christian Teuber und Udo Burghardt gaben nur den ersten Satz ab.

So ging es mit dem beruhigenden 3:0-Vorsprung in die Einzel. Arno hatte mit der Nummer zwei wenig Problem, aber Georg hatte nach zwei gewonnenen Sätzen mit einer stärker werdenden Nummer 1 zu kämpfen. Schließlich hatte er aber auch im fünften Satz die Nase vorn. Steffen und Christian hatten in der Mitte weniger Probleme, auch wenn alle drei Sätze bei Steffen mit nur zwei Punkten Differenz entschieden wurden. Martin fand gegen "Bös" gar kein Rezept und verlor glatt in drei Sätzen. Udo und Arno machten dann aber den Sack zu.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Unterkategorien

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Damen.

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Herren.

Berichte von Verbandspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Schüler und Jugendlichen.

16.9.2021: Neue Corona-Verordnung

Ab dem 16.9. gilt in Baden Württemberg eine neue Corona-Verordnung, die ein dreistufiges Warnsystem einführt und die Regelungen vom 16.8. ablöst. Für den Sport in Innenräumen gelten zunächst die 3G-Regeln, d.h. zum Training und auch zu Verbandsspielen dürfen nur Personen die Halle betreten, die nachweislich geimpft, genesen oder getestet sind. Das bedeutet auch für die Mannschaftsführer: ohne 3G darf nicht mitgespielt werden, d.h. die Person erscheint nicht auf dem Spielbericht.

Ansonsten müssen weiterhin die Kontaktdaten erfasst werden, das Hygiene-Konzept eingehalten werden sowie medizinische Masken auf dem Weg in und aus der Halle getragen werden.

"Veranstalterinnen oder Veranstalter sind zur Überprüfung der Corona-Tests und Nachweise verpflichtet. Eine Plausibilitätskontrolle, durch Vorlage des Impfpasses oder des QR Codes in der App, des 3G-Status ist ausreichend."

Schülerinnen und Schüler sind von der Testpflicht befreit, da sie in der Schule getestet werden.

Die Corona-Verordnung sieht zwei Verschärfungen vor:

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Okt
23

Sa., 23.10.2021 10:00 - 11:30

Okt
23

Sa., 23.10.2021 11:00 - 14:00

Okt
23

Sa., 23.10.2021 15:30 - 18:30

Okt
24

So., 24.10.2021 10:30 - 13:30

Okt
26

Di., 26.10.2021 20:00 - 22:00

Okt
29

Fr., 29.10.2021 19:47 - 22:47

Okt
29

Fr., 29.10.2021 20:00 - 23:00

Okt
29

Fr., 29.10.2021 20:15 - 23:15

Okt
30

Sa., 30.10.2021 10:00 - 11:30

Okt
30

Sa., 30.10.2021 10:30 - 13:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2021  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild