20120908u142258_059_420x210.jpg

Die Damen verloren auch ihr drittes Spiel in der Verbandsliga. Gegen Rüppurr holten nur das Doppel von Nicole Schmidt und Heike Pelikan sowie in einem Einzel Nicole Schmidt Punkte. Allerdings konnten die Damen bisher noch nie in Bestbesetzung antreten, was hoffentlich im nächsten Spiel zu Hause gegen Karlsruhe-Neureut der Fall sein wird.

Nur 16 Stunden nach dem knappen Auswärtserfolg in Neuenheim, fuhr die Dritte nach Hockenheim. Dieses Mal waren Patrick Burghardt und Steffen Siegemund mit drei knapp gewonnenen Sätzen als erste fertig. Christian Teuber und Udo Burghardt ärgerten derweil das Hockenheimer Doppel 1 indem sie die ersten beiden Sätze 11:9 und 13:11 gewannen. Leider konnten sie diesen kleinen Erfolg nicht auf einen dritten Satz ausdehnen. Auch Martin Czekalla und Marc Borst schlugen sich in ihrem ersten gemeinsamen Doppel gut. Sie gewannen den ersten Sazt 11:7, hatten dann aber jeweils knapp mit 13.15, 12:14 und 9:11 das Nachsehen. Damit musste die Dritte das erste Mal ohne Führung nach den Doppeln in die Einzel.

Einen Parcours zu durchlaufen lieben die Kinder, um sich aufzuwärmen. Entsprechend eifrig absolvierten sie die Porcours-Anforderungen und gingen gut aufgewärmt an die Tischtennisplatten.

Dieses Mal mussten die Kooperationskinder ihren Tatendrang auf die kleine Halle beschränken
Dort versuchten sie sich an der Aufgabe, einen Ball kurz und den nächsten lang zu spielen.

Die warme Dusche nach dem Spiel war verdient. Ohne ihre Nummer 1 fuhr die Dritte zum Tabellenvorletzten, der aber auch nicht in Bestbesetzung antrat. So konnte Walldorf in den Doppeln wichtige Punkte einfahren, Christian Teuber und Udo Burghardt ließen dem Doppel 1 keine Chance. Patrick Burghardt und Steffen Siegemund brauchten einen Satz um ins Spiel zu finden. Umgekehrt lief es bei Martin Czekalla und Janik Jensen, die im ersten Satz noch dominierten. Dann wurden aber ihre Gegner sicherer und die anfänglichen Traumbälle kamen auch nicht mehr so oft. Mit dem 2:1-Vorsprung ging es in die Einzel.

Die meisten Trainer der TTG absolvierten eine Ersthelfer-Ausbildung
Da am Samstag alle Trainerinnen und Trainer der TTG an einem Ersthelferkurs teilnahmen, hat sich Jochen mit Unterstützung von vier Vätern und eines Fotografen bereiterklärt, den 21 Kooperationskindern die Feinheiten des Tischtennissports näherzubringen. Bevor es allerdings in der Halle losging, begaben sich alle Kinder und Eltern einmal zur Ausgangstür, um sich die richtige Benutzung der Türöffner in Erinnerung zu rufen. Anschließend begann es beim Aufwärmen schon mal anders als sonst: Die Kinder wurden in zwei Teams, die Löwen und die Tiger, eingeteilt, die dann eine Bälleschlacht veranstalteten. Dabei sollte jedes Team seinen Bereich von Tischtennisbällen befreien, in dem diese mit dem Schläger in das Feld des anderen Teams gespielt wurden.

Adelsheim entpuppt sich langsam als unangenehmer Gegner für unser Team. Die Gastgeber haben sich gegenüber der letzten Rückrunde nochmal mit einer neuen Nummer 1 verstärkt und bei uns fehlte Valentin Czekalla, so dass sie sowieso Favorit waren. Aber es lief auch nicht sonderlich gut für uns.

Das begann schon in den ersten beiden Doppeln, die relativ deutlich an die Adelsheimer gingen. Glücklicherweise konnten zumindest Willoh/Meixner in 5 Sätzen gewinnen. Ein Lichtblick war der Sieg von Christoph Mendel, der Ralf Jung aus dem vorderen Paarkreuz verdrängt hat, gegen den Spitzenspieler Dandar in 4 Sätzen.

Zum ersten Heimspiel empfing die Dritte eine ersatzgeschwächte zweite Mannschaft des TTC Wiesloch-Baiertal. So konnten Arno Jünger und Martin Czekalla sowie Patrick Burghard und Steffen Siegemund in drei bzw. vier teilweise knappen Sätzen die ersten beiden Punkte für Walldorf holen. Bei Christian Teuber und Udo Burghardt ging es in den ersten vier Sätzen hin und her, erst im fünften fanden die Gäste ein Rezept und die nötige Sicherheit und sicherten sich ihren ersten Punkt.

An 11 Tischen trainierten die 18 Kinder mit Trainern und Eltern
18 junge Sportlerinnen und Sportler trafen sich zum Training in der Halle. Das zuerst gekommene Kind wünschte sich Gefängnisball als Aufwärmspiel. Hierbei gibt es zwei Mannschaften, die sich jeweils in ihrem Feld befinden, welche jeweils die Hälfte der Halle ausmachen. Wenn man von der gegnerischen Mannschaft getroffen wurde, musste man sich aber auf eine Bank im gegnerischen Feld begeben. Auf dieser blieb man so lange, bis man einen, vom eigenen Team zugeworfenen Ball aus der Luft gefangen hatte.

Unterkategorien

Informationen zu Verbandsspielen, Pokalspielen, Meisterschaften, Turnieren usw.

Berichte vom Vereinsleben abseits von Spielbetrieb und Training.

Kooperation Schule - Verein (zwischen den Walldorfer Grundschulen und der TTG)

Trainingszeiten, Hallenschließzeiten

Hier werden Beiträge gesammelt, die oben rechts vom Hauptbereich in dem orangenen Bereich  erscheinen sollen. Dazu sollte eine zweite Kategorie noch für den Inhalt gewählt werden.

Hinweise zu Angeboten außerhalb des Vereins (z.B. Links, Wissenswertes)

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Dez
9

Fr., 9.12.2022 18:30 - 21:30

Dez
10

Sa., 10.12.2022 10:00 - 11:30

Dez
10

Sa., 10.12.2022 11:30 - 15:30

Dez
17

Sa., 17.12.2022 10:00 - 11:30

Jan
7

Sa., 7.1.2023 10:00 - 11:30

Jan
10

Di., 10.1.2023 20:00 - 23:00

Jan
12

Do., 12.1.2023 18:00 - 21:00

Jan
13

Fr., 13.1.2023 19:47 - 22:47

Jan
13

Fr., 13.1.2023 20:30 - 23:30

Jan
14

Sa., 14.1.2023 17:00 - 20:00

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild