20120721u091139_026_420x210.jpg

Nachdem im im letzten und vorletzten Jahr die Runde abgebrochen wurde, ging es in dieser Saison mit dem Stand vom vorvorletzten Jahr an den Start. Die Erste muss in der Relegation ihre Klasse verteidigen, die Fünfte darf in der Relegation um den Aufstieg kämpfen. Die anderen Mannschaften fanden sich eher im Mittelfeld wieder.

Die fleißigsten Spieler

Die folgenden Spieler hatten die meisten Einsätze bei den Herren: Jens Jung (27), Christian Teuber (23) und Leon Schöppe (21).

Bei den Damen standen Nicole Schmidt (18, mit 4 Einsätzen bei den Herren), Eva Keller (16), Heike Pelikan (12) und Marie-Luies Rubel (12) am häufigsten in Verbandsspielen am Tisch.

Bei den Jugendlichen können Finn Jünger (21, 13 davon bei den Herren), Valentin Czekalla (20, alle bei den Herren) und Daniel Chandy Köberlein (16) die meisten Einsätze in Verbandspielen aufweisen.

Tabellenstände

Die Dritte musste ohne ihre Nummer 2 antreten, aber auch die Gäste waren nicht in der Bestbesetzung am Tisch. Sie traten mit drei Mal Schmidt an, verstärkt durch Ding, Reinle und Vanegas. So blieb es spannend, ob es für eine Revanche für die 9:6-Niederlage im Hinspiel reichen könnte.

In den Doppeln begann es vielversprechend, als Arno Jünger und Martin Czekalla in drei sowie Leon Schöppe und Steffen Siegemund in vier Sätzen gewannen. Nicht ganz reichte es für Udo Burghardt und Hans-Peter Torfels, die im fünften Satz knapp 9:11 unterlagen.

Der Tabellenführer ließ nichts anbrennen um seine Aufstiegschancen zu wahren und trat in Bestbesetzung an. In den Doppeln hatten lediglich Arno Jünger und Martin Czekalla eine Chance, sie unterlagen unglücklich im fünften Satz mit 9:11. Im Einzel konnte Christian Teuber recht gut mit dem besten Spieler der Liga mithalten, in den ersten beiden Sätzen ging er sogar 4:0 bzw. 5:1 in Führung. Allerdings legte sein Gegner eine Schippe drauf und ermöglichte Christian nicht, diesen Vorsprung in einen Satzgewinn zu verwandeln. Besser machte es Arno, der in einem sehenswerten Spiel den Ehrenpunkt für Walldorf holte.

Mühlhausen zählt zu den Mannschaften, bei denen man im Vorfeld nicht weiß, wie sie antreten. Im Hinspiel waren sie knapp stärker als die Dritte. Dieses Mal fehlte aber Position 1 und 3. In den Doppeln hatten Leon Schöppe und Steffen Siegemund nach einem Aufwärmsatz das Ruder in der Hand. Deutlich schwerer taten sich Arno Jünger und Martin Czekalla gegen das Doppel 1. Erst im fünften Satz unterlagen sie etwas unglücklich 9:11. Nervenstärker zeigten sich Christian Teuber und Udo Burghardt, die ebenfalls in den fünften Satz mussten, dort aber das bessere Ende und auch einen sehr sehenswerten Ballwechsel hatten.

So ging es mit der 2:1-Führung in die Einzel.

Das Spiel könnte der Klassenerhalt sein, denn nun hat die Dritte 11:17 Punkte und etwas Abstand zum ersten Abstiegsplatz mit 8:18. Auf jeden Fall ist dieser deutliche Erfolg hilfreich.

Das Hinspiel wurde knapp mit 9:6 gewonnen, daher wurde ein spannender Abend erwartet. In den Doppeln lief es erstaunlich gut für Walldorf. Arno Jünger und Martin Czekalla konnten das drittbeste Doppel der Liga mit 3:0 in Schach halten. Ähnlich deutlich gewannen Leon Schöppe und Steffen Siegemund. Deutlich spannender machten es Christian Teuber und Udo Burghardt, die den ersten und vierten Satz knapp gewannen und auch im Entscheidungssatz 2:5 zurücklagen. Dann gelang ihnen aber jeder Ball und sie holten sich den Satz mit 11:5.

Mit 3:0 nach den Doppeln im Rücken holte Arno den ersten Einzelsieg, während Christian 2:0 in Führung ging.

Auch in diesem 3,5-Stunden-Spiel schien wieder mehr drin gewesen zu sein, wie man schon an den 32:32 Sätzen und 619:591 Bällen aus Walldorfer Sicht sehen kann. Schon in den Doppeln lieferten sich Christian Teuber sowie Udo Burghardt sowie Steffen Siegemund und Nicole Schmidt packende Ballwechsel über fünf Sätze. Leider waren aber nur Steffen und Nicole erfolgreich. Arno Jünger und Martin Czekalla fanden gar nicht so recht ins Spiel und unterlagen in drei schnellen Sätzen. So hatte die Dritte einen 1:2-Rückstand auszugleichen.

Dies gelang schon im vorderen Paarkreuz, wo Christian die gegnerische Nummer 1 bezwang und auch Arno beim 15:13 im vierten Satz Nervenstärke bewies.

Bisher hatte die Dritte im Pokal Glück mit der Auslosung und auch mit der Aufstellung ihrer Gegner. So witterten sie etwas Morgenluft, als Wiesloch ohne ihre überragende Nummer 1 nach Walldorf kam. Leider konnte weder Arno Jünger noch Patrick Burghardt oder Leon Schöppe ihr erstes Einzel nach Hause bringen. Arno wurde zwar von Satz zu Satz besser, unterlag aber im dritten unglücklich 14:16. Patrick steigerte sich ebenfalls, gewann seinen dritten Satz, aber sein Gegner konnte noch etwas "drauflegen". Leon gewann seinen ersten Satz recht souverän, kam dann aber nicht mehr mit den gegnerischen Aufschlägen zurecht und verlor zusehens an Sicherheit und schließlich das Spiel.

Schon in den Doppeln zeichnete sich ein langer Abend ab, denn sowohl Leon Schöppe und Steffen Siegemund als auch Arno Jünger und Martin Czekalla gewannen knapp im fünften Satz. Das dritte Doppel holten sich die Gastgeber in nur vier Sätzen.

Im Einzel zwang Christian Teuber den Rettigheimer Spitzenspieler Martin Lackner in den fünften Satz, musste dann aber gratulieren. Erstaunlich effizient gewann Arno nach zwei Sätzen in der Verlängerung auch den dritten Satz. Im mittleren Paarkreuz waren dann die Walldorfer besser, auch wenn Leon erst im fünften Satz mit 12:10 triumphierte, während Steffen schon nach vier Sätzen den entscheidenden Punkt machte. Martin behielt in seinem Einzel die Ruhe, gewann die ersten beiden Sätze und konnte im dritten Satz einen 3:9-Rückstand noch in ein 11:9 drehen. Ersatzspieler Maximilian Starke zeigte ebenfalls sein Können, leider reichte es nicht zu einem Satzgewinn.

Bis hier führte Walldorf mit 6:3.

1.-14.8.: Sporthalle geschlossen

In den Kalenderwochen 31 und 32 bleibt unsere Sporthalle leider geschlossen. Wir müssen woanders, z.B. Outdoor, trainieren.

25.6.2022: Freundschaftspieltag der TTG

Am Samstag, dem 25. Juni, laden die Damen und Herrenmannschaften anlässlich des 75. Jubiläums der TTG befreundete Mannschaften zu einem Freundschaftsspiel ein. Geplant ist folgender Ablauf:

  • 12 Uhr: Hallenöffnung
  • 13 Uhr: Begrüßung und Beginn der Spiele
  • 18 Uhr: offizieller Beginn des Grillfestes an der Reservistenhütte

Es sind alle aktiven und passiven Mitglieder und deren Partner eingeladen, beim Spiel zuzuschauen und mitzufeiern.

Achtung: Rückmeldung zur Teilnahme bei der Feier (Anzahl der Personen) bis zum 15. Mai an Christian.

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jun
30

Do., 30.6.2022 20:00 - 22:30

Jul
2

Sa., 2.7.2022 10:00 - 11:30

Jul
8

Fr., 8.7.2022 19:00 - 23:00

Jul
9

Sa., 9.7.2022 10:00 - 11:30

Jul
16

Sa., 16.7.2022 10:00 - 11:30

Jul
23

Sa., 23.7.2022 10:00 - 11:30

Aug
1

Mo., 1.8.2022 - So., 14.8.2022

Apr
6

Do., 6.4.2023

Apr
6

Sa., 6.4.2024

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild