20130913u181022_019_420x210.jpg

Ohne ihre Nummer 1,2 und 5 hatten die Walldorfer ein schweres Spiel in der "Sandhäuser Gruft" vor sich, auch da die Gastgeber in Bestbesetzung antraten. Schon in den Doppeln wollte nichts so recht gelingen. Einzig das Ersatzdoppel mit Stefan Baumgartner und Sebastian Laska holte mit 3:1 Sätzen den ersten Punkt für die Walldorfer. In den Einzeln lief es auch nicht so recht. Neben vielen knappen Sätzen gab es nichts verwertbares auf dem Spielberichtsbogen. Nur Stefan schlug noch einmal zu und gewann knapp in fünf Sätzen.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Drei Stunden dauerte das Spiel in der Hockenheimer Halle, die dieses Mal gar nicht so kühl war, wie in den letzten Begegnungen. Die meisten Spiele gestalteten sich sehr spannend, alle drei Doppel gingen schon mal über vier Sätze, wobei nur Arno Jünger und Martin Czekalla (vielleicht auch dank des Coachings von Georg Weickardt) erfolgreich waren. Im vorderen Paarkreuz ging es dann mit zwei Fünfsatz-Spielen weiter, wobei Arno auch hier das bessere Ende für sich verbuchen konnte. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Nach einem spannenden Spiel, in dessen ersten beiden Sätzen Marco Genzel jeweils ein 6:10 aufholen konnte, aber davon nur einen Satz gewann, zog sich auch diese Partie über fünf Sätze zu Marcos Gunsten. Im hinteren Paarkreuz waren die Gäste stärker und zogen auf 6:3 davon.

Die Walldorfer Doppel 1 (Arno Jünger, Martin Czekalla) und Doppel 3 (Georg Weickardt, Stefan Baumgartner) holten die ersten beiden Punkte, die es in den Einzeln auszubauen galt. Arno gelang das in drei Sätzen, Christian Teuber entschied den fünften Satz knapp für sich. Martin hatte dann gegen die Schatthäuser Nummer 3 abgesehen von ein paar glücklichen Kantenbällen kein Rezept und mußte seinem Gegner gratulieren. Doch Georg, Stefan und Udo Burghardt sorgten für den 7:2-Vorsprung vor den zweiten Einzeln.

Christian konnte sein zweites Einzel nicht gewinnen, aber Arno und Georg besiegelten mit je 3:0 den Erfolg.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Die drei knapp gewonnenen Doppel von Arno Jünger und Martin Czekalla, Valentin Czekalla und Georg Weickardt sowie Christian Teuber und Udo Burghardt waren eine sehr hilfreiche Grundlage für den späteren Erfolg. Denn in jedem Paarkreuz wurden zunächst die Punkte geteilt. Christian gewann vorn in fünf Sätzen, nachdem er erstmal zwei Sätze lang Probleme mit den gegnerischen Aufschlägen hatte. Arno war in der Mitte mit seinem 3:0 deutlich schneller. Im hinteren Paarkreuz quälte sich Udo in fünf Sätzen zum Erfolg.

Irgendwie war der Wurm drin. Schon in den Doppeln konnte man keinen Erfolg einfahren, so dass es mit 0:3 in die Einzel ging. Hier holte erst Arno Jünger in der Mitte einen Punkt. Martin Czekalla war im hinteren Paarkreuz auch kurz davor, nachdem er öfter in den Sätzen einem 0:4 hinterherlaufen musste (in einem Satz wirklich durch 4 Kantenbälle), aber den 10:6-Vorsprung im fünften Satz nicht in einen Sieg verwandeln konnte. Georg Weickardt machte es besser und gewann seinen fünften Satz 12:10. Den dritten Punkt holte Valentin Czekalla in fünf Sätzen, wobei er besonders den vierten Satz dominierte und keinen Ball abgab. Insgesamt musste man die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen, auch wenn alle Spiele knapp ausgingen.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Sch...ade! Mit 10:12 Sätzen, waren die Spiele deutlich knapper, als das Ergebnis. Es begann gar nicht schlecht, Valentin Czekalla gewann deutlich, Georg Weickardt hatte gegen die überragende Nummer 1 der Gäste kein Rezept, aber Arno Jünger gewann wieder 3:0. Im Doppel trat dann Arno mit Martin Czekalla an, die sogar 2:1 nach Sätzen in Führung gehen konnten. Dann zeigten die Gäste im entscheidenen Moment ihr Können und gewannen schließlich im fünften Satz.

Die Dritte hatte mit dem von dauerhaft von Aufstellungsproblemen geplagten Tabellenletzten keine großen Probleme. Arno Jünger und Martin Czekalla gewannen Ihr Doppel deutlich, Valentin Czekalla und Georg Weickardt nur einen Satz, was auch schon der einzige Punkt der Gäste war. Das Dritte Doppel ging kampflos an die Gastgeber.

Im Einzel ging es dann Schlag auf Schlag weiter, Christian Teuber durfte sogar zwei Spiele gewinnen, während Valentin, Arno, Georg und Udo Burghardt nur ein Mal an den Tisch mussten. Martin brauchte gar nicht mehr zum Schläger greifen.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Dezember 2019: Training in den Winterferien

In den anstehenden Winterferien ist Training wie in normalen Wochen möglich - die Vereine müssen jedoch selbst auf- und zuschließen.
Die Ferien beginnen am Freitag, 20.12. und enden am Montag, 6.01. - danach ist dann wieder Trainng wie immer. Leider fallen die Dienstage auf Heiligabend und Silvester; wir werden aber zumindest dafür sorgen, dass auf jeden Fall freitags Training stattfindet. Wer an anderen Nicht-Feiertagen trainieren möchte, kann natürlich darauf hoffen, dass andere Vereine auf- und zuschließen, oder meldet sich rechtzeitig bei Ralf.
Die Hallenbelegung ist die gleiche wie an den entsprechenden normalen Wochentagen.

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Dez
21

Sa., 21.12.2019 10:00 - 11:30

Dez
21

Sa., 21.12.2019 14:00 - 16:00

Jan
10

Fr., 10.1.2020 20:00 - 23:00

Jan
10

Fr., 10.1.2020 20:30 - 23:30

Jan
11

Sa., 11.1.2020 10:00 - 11:30

Jan
11

Sa., 11.1.2020 10:00 - 13:00

Jan
11

Sa., 11.1.2020 16:30 - 19:30

Jan
16

Do., 16.1.2020 18:00 - 20:00

Jan
16

Do., 16.1.2020 20:30 - 23:30

Jan
17

Fr., 17.1.2020 17:45 - 20:45

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2019  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild