20190921u090547_020_kl.jpg

12 Tische standen in dem großen C-Teil der Sporthalle
An 15 Tischtennisplatten fand das heutige Training in der gut ausgelasteten Sporthalle statt. Zum Abschluss seiner Jungtrainer-Ausbildung gestaltete Maxim Hoppe das Kooperationstraining nach seinem selbst erstellten Trainingsplan. Der sah nach dem Eröffnungskreis ein Aufwärmspiel vor, das sich das Kind auswählen durfte, das heute zuerst ins Training gekommen war. Völkerball wurde gewünscht und wärmte die Kinder gut auf.

Auch in den Ferien war die Halle voll
Trotz der Herbstferien waren acht Tische voll besetzt, nachdem sich die Kinder mit "Gefängnisball" aufgewärmt hatten. Heute lernten die Kinder, dass der Ball nicht zum Spieler fliegt, sondern sich der Spieler zum Ball bewegen muss. Nur mit guter Ballbeobachtung und schneller Bewegung zum Ball wird man ihn gut treffen und über das Netz spielen. Daher verteilte der eine Spielpartner an der Tischtennisplatte seinem Gegenüber die Bälle nach System. Er musste den ersten Ball nach links außen spielen, den zweiten Ball in die Mitte, den dritten Ball nach rechts außen und dann wieder von vorne mit links außen beginnend.

An 15 Tischen wurde fleißig trainiert
Heute war der C-Hallenteil voll gefüllt. Insgesamt 15 Tische wurden für die 24 jungen Sportlerinnen und Sportler sowie 6 Väter und 4 Trainer aufgebaut. Nach dem Aufwärmspiel Gefängnisball und dem Einspielen wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Der angehende Jungtrainer Finn, welcher heute das Training vorbereitet hatte, was ein Teil der Jungtrainerausbildung ist, betreute die Fortgeschrittenen. Außerdem hatte er noch die Übungen für die anderen Kinder vorbereitet, die er dann an die anderen Trainer und auch die Väter delegierte.

Einen Parcours zu durchlaufen lieben die Kinder, um sich aufzuwärmen. Entsprechend eifrig absolvierten sie die Porcours-Anforderungen und gingen gut aufgewärmt an die Tischtennisplatten.

Dieses Mal mussten die Kooperationskinder ihren Tatendrang auf die kleine Halle beschränken
Dort versuchten sie sich an der Aufgabe, einen Ball kurz und den nächsten lang zu spielen.

Die meisten Trainer der TTG absolvierten eine Ersthelfer-Ausbildung
Da am Samstag alle Trainerinnen und Trainer der TTG an einem Ersthelferkurs teilnahmen, hat sich Jochen mit Unterstützung von vier Vätern und eines Fotografen bereiterklärt, den 21 Kooperationskindern die Feinheiten des Tischtennissports näherzubringen. Bevor es allerdings in der Halle losging, begaben sich alle Kinder und Eltern einmal zur Ausgangstür, um sich die richtige Benutzung der Türöffner in Erinnerung zu rufen. Anschließend begann es beim Aufwärmen schon mal anders als sonst: Die Kinder wurden in zwei Teams, die Löwen und die Tiger, eingeteilt, die dann eine Bälleschlacht veranstalteten. Dabei sollte jedes Team seinen Bereich von Tischtennisbällen befreien, in dem diese mit dem Schläger in das Feld des anderen Teams gespielt wurden.

An 11 Tischen trainierten die 18 Kinder mit Trainern und Eltern
18 junge Sportlerinnen und Sportler trafen sich zum Training in der Halle. Das zuerst gekommene Kind wünschte sich Gefängnisball als Aufwärmspiel. Hierbei gibt es zwei Mannschaften, die sich jeweils in ihrem Feld befinden, welche jeweils die Hälfte der Halle ausmachen. Wenn man von der gegnerischen Mannschaft getroffen wurde, musste man sich aber auf eine Bank im gegnerischen Feld begeben. Auf dieser blieb man so lange, bis man einen, vom eigenen Team zugeworfenen Ball aus der Luft gefangen hatte.


Viele Kinder kamen am Samstag in die Halle, um am zweiten Kooperationstraining teilzunehmen. Die pünktlichsten Kinder wünschten sich Zoombie-Ball als Aufwärmspiel. Dementsprechend wurde der Bewegungsdrang mit musikalischer Begleitung gestillt. Nach einer Trinkpause ging es direkt mit einer Übung los. Die Kinder teilten sich auf vier Platten auf. Auf der anderen Seite stand immer ein Elternteil oder Trainer und spielte den Kindern nacheinander Bälle zu.

Vorbereitung für die nächste Übung

Über 20 Kinder erschienen zum ersten Kooperations-Termin
Zum Auftakt des neuen Schuljahres fanden sich mehr als 20 Tischtennisbegeisterte in der Halle ein. Leider hatten wir aufgrund eines Volleyball-Turniers nur die Gymnastik-Halle zur Verfügung. Nachdem alle Anmeldungen fertig bearbeitet wurden, begann auch schon das Training mit einem Aufwärm-Spiel. Bei diesem war eine schnelle Reaktion und auch etwas Mitdenken erfordert: In der ersten Stufe musste nämlich möglichst schnell das vom Trainer vorgegebene Kommando ausgeführt werden, während der Trainer dies auch vormachte; in der zweiten Stufe durfte der Trainer ein anderes Kommando vormachen, aber die Kinder sollten immernoch nur das gesagte Kommando ausführen; in der dritten und schwierigsten Stufe musste man immer das Gegenteil von dem gesagten Kommando machen, wie zum Beispiel vorwärts laufen bei dem Kommando "Rückwärts", während der Trainer wieder ein beliebiges Kommando machen konnte, ohne dass sich die Kinder davon abzulenken hatten.

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Anstehende Termine

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel,
"STC-A" Sommerteamcup-Auswärts.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild