20130208u193421_014_420x210.jpg

Schon beim Aufwärmen mit "Gefängnisball" ging es hoch hinaus

Nach den Osterferien kamen knapp 20 Kinder ins Training. Der Trainingspünklichste wünschte sich Gefängnisball als Aufwärmspiel. Diesmal gab es zusätzlich zu ein paar Bällen auch eine Soft-Frisbee. Mit dieser konnten die Kinder beim Werfen die Rückhandbewegung trainieren.

Auch die jüngsten hatten Spaß, selbst wenn der Ball mal nicht den Tisch traf
Am Ende der Osterferien kamen dennoch einige Kinder zum Training. Mit einem Hockeyspiel wärmten sich alle auf. An den Tischen wurde sich heute mit Musik aus dem Lautsprecher so aufgewärmt, dass  das kontrollierte Spiel unterstützt wurde. Denn bei jeder kurzen Unterbrechung der Musik bekamen die Spieler einen Strafpunkt, die gerade keinen Ballwechsel spielten. Nach einigen Partnerwechseln wurden die Strafpunkte verglichen. Die Spieler mit den wenigsten Punkten gewannen dieses Spiel.

Die Halle war wieder ordentlich voll
Bei voller Hallenbelegung war diesmal "Gefängnisball" der Wunsch des Trainingspünktlichsten, womit sich aufgewärmt wurde. Mit gesunder Körperwärme belegten die Kinder die 12 Tische und spielten sich ein. Die Trainer Valentin und Arno starteten heute die Übungsreihe zur "Tischreife". Sie führten die ersten drei Übungen vor: Ball auf dem Schläger tippen, diagonaler Aufschlag und Konterball.

Mit ungebrochen hohem Teilnehmerandrang war die Halle wieder voll ausgelastet mit Kindern, die ihren Spaß am Tischtennis haben. Das Aufwärmspiel „Völkerball“, das auch immer wieder mal vom Trainingspünktlichsten gewünscht wird, war auch heute wieder hoch im Kurs. Nach dem Spiel gingen die Kinder an ihre Trinkflaschen, um Schluck für Schluck ihr „kochendes“ Blut abzukühlen. Mit aufgewärmtem Körper ging es an die 12 Tische, um sich einzuspielen. Aber mit zwei Spielern pro Tisch reichten die Tische für die hohe Anzahl an Kinder nicht aus.

12 Tische standen in der großen Halle
Das heutige Training war auf verschiedene Arten sehr vielfältig. Zum einen hatten wir heute Besuch von Austausch-Schülern aus Lyon, die Jung-Trainer Finn eingeladen hatte, sodass die ohnehin schon große Sprachenvielfalt unter den jungen Sportlern erweitert wurde. Aber auch das Training an sich war sehr abwechslungsreich.

Rundlauf
Wiederholt zeigt sich das Luxusproblem der TTG-Jugendarbeit: Die Teilnehmer-Anzahl bringt die zugeteilte Hallenkapazität an die Grenze, auch an diesem Kooperations-Samstag. Nach dem Aufwärmspiel und dem Einspielen an den Tischen führten Valentin und Arno eine besondere Laufübung vor. Arno spielte den Ball im Wechsel nach rechts und links außen. Valentin durfte die in seine Ecken verteilten Bälle nur mit seiner Rückhand zurück spielen. Das geht natürlich nur mit einer sehr großen Laufleistung. Die Kinder rannten und forderten sich gegenseitig.

Zum Ende der Faschingsferien versammelten sich 12 Kinder in der Sporthalle, weil sie gerne Tischtennis spielen wollten. Der Trainingspünklichste suchte sich als Aufwärmspiel Gefängnisball aus, was die Kinder schon gut können, da dieses Spiel sehr oft gewünscht wird.
Gefängnisball wird oft zum Aufwärmen gewünscht

Nach einer kurzen Trinkpause und dem Einspielen erklärte Trainer Alexander die erste Übung: Eine Seite machten einen kurzen Aufschlag und anschließend wurde der Ball auch nur kurz hinter dem Netz hin und her gespielt. "Kurz" heißt in diesem Zusammenhang, dass der Ball auf der gegnerischen Platte mindestens zweimal aufkommen würde.

11 Tische wurden für 20 Kinder und die Trainer aufgebaut
Selbst am Fastnachtssamstag gab es 20 motivierte junge Talente, die drauf warteten, den schönen Sport Tischtennis auszuüben. Als Aufwärmspiel wurde sich von der Trainingspünktlichsten Zombieball gewünscht, bei dem alle Trainingseifrigen viel Spaß hatten und sich optimal aufwärmten, um Verletzungen vorzubeugen. Nachdem sich alle Kinder an den Tischtennisplatten eingespielt hatten, wurde ein präziser Aufschlag geübt, bei dem die Spieler zwischen kurzen und langem Aufschlag wechselten, um ein variables Spiel zu trainieren.

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

Anstehende Termine

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel,
"STC-A" Sommerteamcup-Auswärts.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild