20150502u102702_047_420x210.jpg

6-1-4-4-2-5-6-6-1-5 ist keine Tresorkombination oder Telefonnummer, sondern es sind die Tabellenplätze unserer Mannschaften zum Abschluss der Saison 2015/16. Alle Mannschaften waren fleißig und haben eine kurze Zusammenfassung geschrieben (Danke!). Die TTG kann mit zwei Meisterschaften aufwarten.
Die Meister der B-Schüler-Kreisliga: Maximilian, Valentin, (Trainer) Georg, Leon und Janik.

Mannschaft   Punkte Platz
Damen 1 Verbandsklasse Nord 15:17 6
Von der Bezirksliga in die Verbandklasse aufgestiegen, merkten die Damen gleich im ersten Spiel, dass hier ein anderer Wind weht. Nach der Vorrunde belegten sie mit 4:12 Punkten - mit Unentschieden und einem Sieg - den ungeliebten Relagationsplatz, was aber auch der Tatsache geschuldet war, dass sie sehr selten komplett antreten konnten. Das sollte sich in der Rückrunde ändern. Nur selten mit Ersatz erkämpften sie sich 11: 5 Punkte, spielten unter anderem gegen den späteren Aufsteiger unentschieden und durchkreuzten durch einen Sieg gegen den TV Schwetzingen deren Aufstiegspläne. Mit schlussendlich 15:17 Punkten belegten sie in dieser sehr ausgeglichenen Liga einen verdienten sechsten Platz.  
Herren SG Walldorf/St.Illgen Bezirksliga Nord 31:5 1
Mit 31:5 Punkten hat unsere Spielgemeinschaft 5 Punkte Vorsprung vor Mühlhausen und spielt nächste Runde in der Verbandsklasse, aus der die beiden Mannschaften der TTG und aus St. Ilgen vor 2 Jahren abgestiegen waren. Damit ist das Ziel der SG – nach vielen Verletzungen und Krankheiten und dem verpassten Aufstieg im letzten Jahr – erreicht. Nichtsdestotrotz wird es nicht leicht, den Klassenerhalt in der Verbandsklasse zu schaffen. Nachdem unser Team und Mühlhausen zum Abschluss der Vorrunde nur 1 Punkt trennte, war der deutliche 9:3-Sieg in Mühlhausen im 2. Spiel der Rückrunde sicherlich eine Art Vorentscheidung. Und bis zum letzten Spieltag war unsere SG auch noch ungeschlagen - bei 3 Unentschieden - bevor in Hockenheim diese Serie riss. Die besten Spieler in der Vorrunde waren Christoph (11:5 vorne), Jochen (10:4 vorne), Ralf (11:4 vorne und Mitte) sowie Holger (11:1 Mitte); in der Rückrunde waren es Christoph (12:6 vorne), Ralf (14:3 vorne und Mitte) und Holger (8:2 Mitte).  
Herren 1 Bezirksklasse HD 18:18 4
Die Erste war mit guten Vorsätzen in die Spielsaison 2015/16 gestartet, das erklärte Ziel war der Klassenerhalt. Eigentlich hätte das auch der Papierform nach keine so große Hürde darstellen sollen, aber es wurde schon sehr schnell klar, dass die Bezirksklasse insgesamt relativ ausgeglichen aufgestellt war, und die vielen Auswärtsspiele in der Vorrunde für unsere Mannschaft eine zusätzliche Schwierigkeit darstellten. So konnte man nicht immer auf die stärkste Aufstellung zurück greifen, musste dann sogar nach der Vorrunde endgültig auf Sven Meier verzichten, den es beruflich an den Bodensee verschlagen hat. Nachdem man die Vorrunde auf einem Abstiegsplatz abgeschlossen hatte, war eine deutliche Steigerung in der Rückrunde dringend notwendig. Da kam es der Mannschaft gerade recht, dass zum Beginn der Rückrunde Peter Müller wieder eingesetzt werden konnte und damit einen nicht unwesentlichen Stabilitätsfaktor in die Mannschaft einbrachte. In Verbindung mit sechs Heimspielen, wurde daraus ein echter Vorteil, denn man konnte in fast allen Spielen auf eine in sich geschlossene Mannschaftsaufstellung zählen, die bei nur zwei Niederlagen ein beachtenswertes Ergebnis erspielte. Dabei sticht ganz besonders der völlig unerwartete Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Ketsch hervor, denn mit diesem doppelten Punktgewinn war überhaupt nicht zu rechnen. Einmal mehr zeigte er aber das spielerische Potential auf, das in der Mannschaft steckt, wenn denn alles auch perfekt läuft. Und manchmal reicht das dann auch für eine Überraschung. Insgesamt hat sich die Erste dann zum Ende ein ausgeglichenes Punktekonto erspielt (18:18) und damit die Saison nicht unverdient auf Platz 4 abgeschlossen. Wer hätte das noch vor ein paar Wochen für möglich gehalten?! Aber die Mannschaftsleistung wurde so belohnt, die Umstellung der Doppel hat sich ebenfalls positiv ausgewirkt. Besonders hervorzuheben sind die positiven Einzelbilanzen von Andreas Jenczurski, Sven Meier und Peter Müller. Im Doppel wussten hingegen Jenczurski/Schöppe mit einer makellosen 9:0 Bilanz zu überzeugen, Thome/Teuber standen dem nur wenig nach. Die Mannschaft hat gekämpft und an sich geglaubt, deshalb wird man auch in der neuen Saison wieder verdient in der Bezirksklasse an den Start gehen.  
Herren 2 Kreisliga 23:13 4
Nach der Verstärkung durch Jens Jung zur Rückrunde konnte sich die Zweite vom fünften auf den vierten Platz verbessern. Jens legte mit einer Bilanz von 12:4 vor Udo Burghardt (7:1) und Roland Scherer (8:3) eine beeindruckende Bilanz hin. Leider musste die Mannschaft häufig auf Ersatz zurückgreifen, hier war Georg Weickardt aus der Dritten fast ein Dauergast.
Nach dem Split der Kreisliga spielt die Zweite im kommenden Jahr in der Kreisliga A.
 
Herren 3 Kreisklasse A 31:5 2
Jens Jung hatte in der Vorrunde mit 14:2 Spielen eine großen Anteil am Erfolg der Dritten beigetragen. Dabei sammelte er so viele TTR-Punkte, dass er in die zweite Mannschaft "aufstieg" und in der Dritten von Martin Czekalla ersetzt wurde. Die beste Rückrundenbilanz legte Harry Bletsch mit 12:0 Spielen im mittleren und hinteren Paarkreuz hin. Die Mannschaft konnte mit einer Niederlage (gegen Dielheim) und einem Unentschieden den zweiten Tabellenplatz halten und durfte in der Relegation um den Aufstieg in die neue Kreisklasse B mitspielen. Das Halbfinale brachte die Mannschaft deutlich nach Hause, während sie im Finale dann noch deutlicher unterlag.  
Herren 4 Kreisklasse B 20:18 5
Die Vierte spielte eine ruhige Saison und landete am Ende auf dem 5. Tabellenplatz. Besonders zu erwähnen ist, dass Peter Hausmann, Ingo Neuert und Achim Scherer in keinem Verbandspiel fehlten.  
Herren 5 Kreisklasse C 15:21 6
Nachdem unser Punkt 2 fast die ganze Rückrunde gesundheitsbedingt ausgefallen ist hat die Fünfte die Runde mit dem 6. Platz beendet. Die Mannschaft ist damit zufrieden, sonst ist alles gut gelaufen.  
Jungen 1 Kreisliga 8:20 6
Ende gut, alles gut? Das letzte Spiel unserer Jugend am 3.5.2016 war wirklich auch das Beste in der Runde und lässt auf bessere Zeiten hoffen. In Bestbestzung mit Paul Horst , Berkay Ugur , Simon Lehmann , Marian Steubing gelang ein 8:4 Sieg bei dem alle zum Erfolg beitrugen. Beide Doppel (Horst/Ugur und Lehmann/Steubing) erspielten die ersten Punkte jeweils im 5. Satz . In den Einzeln steuerten Marian drei (davon einen kampflos) Paul zwei und Simon einen Punkt zum Erfolg bei. Durch dieses mit einem sehr guten technischen Niveau kletterte die Mannschaft am letzten Spieltag zwei Tabellenplätze nach oben.
Alle in der Mannschaft können nächste Runde nochmal spielen. Bei fleißigem Trainingsbesuch ist bestimmt eine weitere Steigerung und mehr Freude und Erfolg möglich!
 
B-Schüler Kreisliga 11:1 1
Die Hinrunde spielten die B-Schüler in einer der beiden Kreisklassen, sie konnten in ihrer Staffel mit 12:2 Spielen den zweiten Platz erringen. Zur Rückrunde spielten sie mit den besseren Mannschaften beider Kreisklassen in der Kreisliga. Gleich zu Beginn konnten sie die Vorrunden-Niederlage gegen Dossenheim mit einem knappen 6:4 Sieg ausbügeln. Dann wurden sie nur noch gegen den Tabellenzweiten SG HD-Neuenheim schwach, wo sie sich trotz 4:0-Führung mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten. Schließlich konnten sich die Jungs mit einem besseren Spielverhältnis die Meisterschaft sichern.  
Mädchen Kreisklasse 6:8 5
Linda Reuter und  Sara Anam spielten in der altersmäßig bunt gemischten Kreisklasse U 18. In der Vorrunde belegten sie mit 4:8 Punkten den fünften Platz von sieben Mannschaften. Auch in der Rückrunde wurde der fünfte Platz erkämpft, nun allerdings in einer 8er-Staffel. Linda hat in der Rückrunde zum ersten Mal mit 5:4 eine positive Bilanz und auch das Doppel Anam/Reuter steigerte sich von 2:4 in der Vorrude auf positive 4:3.  

Für die Historiker: Ergebnisse der Saison 2014/15 und 2013/14.

Wir trauern um Paul Pelikan und Rolf Jung

In der ersten Hälfte des Novembers 2018 sind die zwei langjährigen Spieler der TTG von uns gegangen. Die letzte Ehre kann man ihnen bei den kurz hintereinander stattfindenden Beisetzungen erweisen:

  • Rolf Jung: Dienstag, 20.11., 14 Uhr, Friedhof Walldorf
  • Paul Pelikan: Mittwoch, 21.11., 14 Uhr, Friedhof Wiesloch
Rolf Jung
Rolf
Paul Pelikan beim Freundschaftspiel im Juli 2018 in Röhrnbach
Paul im Juli 2018
Weiterlesen ...

6.1.2018: Einlaufkids beim Final-Four des Deutschen Tischtennispokals

Die Kinder haben geduldig die Pressekonferenz abgewartet, um auch von Timo Boll Autogramme und ein Foto zu bekommen
Am 6. Januar fand das Tischtennis-Bundesliga-Pokal-Finale statt. Für dieses Ereignis bewarb sich die TTG Walldorf, um mit zehn Kindern an den Händen der Stars in die vollbesetzte „Ratiopharm-Arena“ in Neu-Ulm einzulaufen und Ballkids zu sein. Die Überraschung war groß, als uns der Veranstalter mitteilte, dass die Bewerbung voll überzeugte und wir ausgewählt wurden. Alle Kinder jubelten über diesen Zuschlag und freuten sich vor Glück.

Weiterlesen ...

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Bezirksliga bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Nov
21

Mi., 21.11.2018 14:00 - 15:00

Nov
22

Do., 22.11.2018 18:30 - 21:30

Nov
23

Fr., 23.11.2018 17:45 - 20:45

Nov
23

Fr., 23.11.2018 19:45 - 22:45

Nov
23

Fr., 23.11.2018 20:00 - 23:00

Nov
23

Fr., 23.11.2018 20:00 - 23:00

Nov
23

Fr., 23.11.2018 20:30 - 23:30

Nov
24

Sa., 24.11.2018 10:00 - 11:30

Nov
24

Sa., 24.11.2018 12:15 - 15:15

Nov
24

Sa., 24.11.2018 14:30 - 16:30

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2018  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild