20181215u155223_225_420x210.jpg

Wieder – wie letzte Woche in Niklashausen – war der letzte Ballwechsel erst nach Mitternacht gespielt. Doch dieses Mal leider mit einem negativen Ende: 7:9.

Mühlhausen trat in ihrer derzeit besten Besetzung an und war daher Favorit. Zu Beginn konnten leider nur Apel/Mendel ihr Doppel gewinnen; Jung/Jung und Meixner/Domdey verloren leider in vier Sätzen. Vorne lief es dann aber sehr gut, da sowohl Jochen Apel als auch Christoph Mendel ziemlich sicher gewannen.

Verbandsklasse Nord

Ergebnisse bei myTischtennis.de

Rückrundenaufstellung

Herren 1 (2023/24): Jens, Ralf, Bernd, Svend, Christoph und Jochen
Jens, Ralf, Bernd, Svend (inzwischen 2.), Christoph und Jochen

Das war ein wichtiges, spannendes und letztendlich auch erfolgreiches Spiel beim Tabellennachbarn. 3 Stunden Hin- und Rückfahrt sowie 1 Stunde Warmspielen summierten sich mit 4 Stunden Spielzeit und 1-stündiger Nachbetrachtung zu einem 9-stündigen „Ausflug“ ins Taubertal.

Das Hinspiel gewann unser Team noch 9:5, doch die Gastgeber hatten sich auf den Positionen 4 und 6 deutlich verstärkt, so dass sie zusammen mit dem Heimvorteil leichter Favorit waren. Das Spiel begann jedoch mit bisher eher selten erreichten 2 Doppelsiegen von Apel/Mendel und Meixner/Domdey bei einer Niederlage von Jung/Jung.

Leider war beim Nachbarn nichts zu holen. Wieder fehlte Ralf Jung verletzungsbedingt, doch auch die Mühlhäuser konnten nicht in ihrer Wunschaufstellung antreten. Letztendlich gelang nur Jochen Apel ein 3:1 im Doppel mit Christoph Mendel und ein ungefährdetes 3:0 gegen Gerd Werner. In den anderen Spielen war durchaus auch mehr drin, denn einige Satzbälle und von Christoph sogar Matchbälle wurden nicht genutzt, doch im Endeffekt war an diesem Tag nichts drin.

Auch gegen Oftersheim musste unbedingt ein Sieg her, um diesen Nichtabstiegskonkurrenten zu überholen und damit im Spiel zu bleiben. Dieses Vorhaben wurde erschwert durch den verletzungsbedingten Ausfall von Ralf Jung, für den Valentin Czekalla zum Einsatz kam. Wie erhofft, konnten die Doppel 1 (Apel/Mendel) und Doppel 3 (Domdey/Meixner) deutlich gewonnen werden, und sogar Jung/Czekalla mussten sich erst im Entscheidungssatz dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben.

Am Tag nach dem wichtigen Sieg gegen Niklashausen ging es zum Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten Plankstadt, der sich diese Runde mit zwei Spielern für vorne verstärkt hat – darunter der ehemalige Zweitligaspieler Krieger mit 2040 TTR-Punkten. Dabei ging es eigentlich nur darum, vielleicht 1 oder 2 Spiele zu gewinnen, was noch erschwert wurde durch das Fehlen von Ralf Jung und Bernd Meixner.

Das war ein wichtiger Sieg gegen den Abstiegskonkurrenten. Es begann eigentlich ganz gut mit einem unerwarteten Erfolg von Jung/Jung gegen das bisher erst 1-mal geschlagene Spitzendoppel der Gäste. Doch die Niederlagen von Apel/Domdey und Mendel/Meixner waren nicht unbedingt eingeplant. So ging es mit 1:2 in die Einzel.

Die Gäste waren aufgrund der TTR-Punkte und der letztjährigen Ergebnisse leichter Favorit. Dennoch ging es gut los, da sich die Umstellung der Doppel bezahlt machte: Apel/Domdey und Mendel/Meixner gewannen jeweils klar in 3 Sätzen - bei der eingeplanten Niederlage von Jung/Jung.

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild